Winterlager an Land

Kreativität, How-To's und alles was den Nagel auf den Kopf trifft
Antworten
Benutzeravatar
landi
Steuermann
Beiträge: 212
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 09:15

Winterlager an Land

Beitrag von landi » Do 26. Nov 2020, 07:20

Hallo zusammen,

wir hatten vor kurzem schon mal das Thema bei Winterlager im Wasser und Kondensatbildung im Boot.

Wie sind Eure Erfahrungen mit Kondensatbildung bei Lagerung an Land? Hier würde mich mal interssieren ob Ihr das Boot abdeckt Ja/Nein und wenn Ja, ob Ihr die Pane direkt auflegt mit/ohne Mast und ringsum verschliest oder ob Ihr die Plane vom Heck zum Bug offen haltet indem ihr die Plane über den liegendem Mast oder über eine Holzkonstruktion legt. Wie steht dabei das Boot, Sonnenplatz oder Schattenplatz?

Gruss, Jürgen
Neptun 22, Bj. 10/77, Segelnummer 3501, Backdecker, Dinette
10 PS Nanni Diesel
Refit, Komplettsaniert
Bingum12
Vorschoter
Beiträge: 115
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 22:30

Re: Winterlager an Land

Beitrag von Bingum12 » Do 26. Nov 2020, 08:14

Moin Jürgen,

es passt nicht zu Deinem Thema.

Trotzdem habe ich mal eine Frage, zu Deiner Neptun bzw. zu dem Foto.

Ist das Schwert auf dem Foto ganz draußen?

Ich wollte schon immer mal wissen, wie weit das Schwert draußen ist, wenn es voll ausgefahren wird.

Stefan
Benutzeravatar
landi
Steuermann
Beiträge: 212
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 09:15

Re: Winterlager an Land

Beitrag von landi » Do 26. Nov 2020, 10:18

Bingum12 hat geschrieben:
Do 26. Nov 2020, 08:14

Ich wollte schon immer mal wissen, wie weit das Schwert draußen ist, wenn es voll ausgefahren wird.
Hi Stefan,
also das ist das letzte Bild das der Voreigner aufgenommen hatte kurz vor der Übergabe und während der Trailer beim TÜV war. Ich denke, daß das Schwert damals nicht ganz abgelassen war. Wenn Du Dir den Kiel anschaust und die Kante des Kiels welche Richtung Bug zeigt, wenn die Lange Seite des Schwertes mit dieser Kante in der Flucht ist, dann ist das Schwert wohl komplett draußen. Anders gesagt, das Schwert macht von Unterkante Kiel bis zum unteren Eck des sichtbaren Schwertes + 0,5m Tiefgang. Ich hoffe, ich hab das einigermaßen verständlich erklärt.
Gruss, Jürgen
Neptun 22, Bj. 10/77, Segelnummer 3501, Backdecker, Dinette
10 PS Nanni Diesel
Refit, Komplettsaniert
Benutzeravatar
Jochen
Steuermann
Beiträge: 193
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:58
Wohnort: Bocholt

Re: Winterlager an Land

Beitrag von Jochen » Do 26. Nov 2020, 16:12

Hallo Jürgen,

das Schiff sollte so abgedeckt werden das das Regenwasser direkt runterläuft, und das die Plane ordenlich unterlüften kann.
Wenn das Boot draußen eingelagert wird sollte alles was Feuchtigkeit ziehen kann runter vom Boot.
Deckslüfter und Lüftungsschlitze im Nierdergang müssen frei bleiben.
Je besser die Durchlüftung funktioniert je besser ist es.
Grüße aus Bocholt Hoppetosse Neptun 22 M KS Baujahr 1972 BOH-YC Liegeplatz: Lutsmond Balk Friesland
evante
Landgänger
Beiträge: 16
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 11:18

Re: Winterlager an Land

Beitrag von evante » Do 26. Nov 2020, 19:50

Hi,
die Wohnwagen Abdeckhauben sind eine feine Sache. Sind zwar nicht wasserdicht, halten aber Staub und Schmutz (auch von dreckigem Regen) sehr gut ab. Und sie sind Luftdurchlässig. Wir decken seit Jahren den Camper damit zu und machen das beim Boot nun auch so.
VG
Eva
wenzelei
Landgänger
Beiträge: 7
Registriert: So 24. Jun 2018, 20:47

Re: Winterlager an Land

Beitrag von wenzelei » Fr 27. Nov 2020, 16:51

Hallo Jürgen
Ein Tipp für innen. Du solltest die Holzschieber für die Ablagefächer geschlossen halten. Sonst schimmeln sie.
Ansonsten habe ich den Mast auf einen Bock und auf die Maststüzte hinten gelegt und eine Plane drüber gezogen - steiler Winkel, damit sich keine Taschen bilden.
Das geht seit Jahren ohne Probleme.

Freundliche Grüsse

Volker
N20, Segelnummer 880, IRMI, Bodensee/Untersee
Benutzeravatar
harry01
Steuermann
Beiträge: 205
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Thüringen

Re: Winterlager an Land

Beitrag von harry01 » Sa 28. Nov 2020, 20:24

Hi,

Winterlager in einer Scheune.

Das Unterscheidet sich anscheinend vom im Freien lagern.
Ich hatte mein Boot auch 2 Jahre im Freien.
Vorluk und Fenster geöffnet, mit gut unterlüfteter Plane abgedeckt.
Alles gut. :Daumen:
Dann in einer Scheune.
Niedergang Fenster und Vorluk sowie alle Türen Schapps und Schränke und Stauräume geöffnet.
Nur die Backskisten waren geschlossen, damit kein Staub reinfällt.
Die Scheune ist trocken und gut durchlüftet.
Im Frühjahr dann das böse erwachen. Die Backskisten innen verschimmelt. Oo
Seit dem ich alles offen lasse und nur eine leichte Plane gegen Staub, die gut unterlüftet ist über das Boot lege,
ist alles ohne einen Hauch von Schimmel. :)
Anscheinend ein Unterschied ob es im Freien oder im Gebäude gelagert wird. :hmm:
Gruß Harald
" Mia " : Neptun 27 FK / Dinett
Benutzeravatar
landi
Steuermann
Beiträge: 212
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 09:15

Re: Winterlager an Land

Beitrag von landi » Di 1. Dez 2020, 11:49

harry01 hat geschrieben:
Sa 28. Nov 2020, 20:24
Die Scheune ist trocken und gut durchlüftet.
Im Frühjahr dann das böse erwachen. Die Backskisten innen verschimmelt.
Hallo Harald,
ja das war bestimmt so nicht zu erwarten. Hast Du ne Idee wie es zu dem Schimmel kommen konnte? Hattest du noch etwas in den Backskisten drinne?
Gruss, Jürgen
Neptun 22, Bj. 10/77, Segelnummer 3501, Backdecker, Dinette
10 PS Nanni Diesel
Refit, Komplettsaniert
Benutzeravatar
landi
Steuermann
Beiträge: 212
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 09:15

Re: Winterlager an Land

Beitrag von landi » Di 1. Dez 2020, 11:52

wenzelei hat geschrieben:
Fr 27. Nov 2020, 16:51
Ein Tipp für innen. Du solltest die Holzschieber für die Ablagefächer geschlossen halten. Sonst schimmeln sie.
Hallo Volker,
das ist ein interessanter Pkt
Ich hätte eigentlich gedacht, es sei besser die Schieber zu öffnen damit es dahinter nicht gammelt. Aber klar, so hat man die beiden Holzteile direkt über einander was nicht wirklich förderlich für die Trocknung ist.
Gruss, Jürgen
Neptun 22, Bj. 10/77, Segelnummer 3501, Backdecker, Dinette
10 PS Nanni Diesel
Refit, Komplettsaniert
Benutzeravatar
landi
Steuermann
Beiträge: 212
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 09:15

Re: Winterlager an Land

Beitrag von landi » Di 1. Dez 2020, 11:55

Jochen hat geschrieben:
Do 26. Nov 2020, 16:12
Wenn das Boot draußen eingelagert wird sollte alles was Feuchtigkeit ziehen kann runter vom Boot.
Hallo Jochen,
ja, nicht nur ziehen sondern nicht nicht mehr abgeben bzw. trocknen kann wie das bei Schaumpolster oder zusammen gerollte und gefaltete Segel der Fall ist. Am Ende bleibt dann nur die Inneneinrichtung aus Holz übrig.
Gruss, Jürgen
Neptun 22, Bj. 10/77, Segelnummer 3501, Backdecker, Dinette
10 PS Nanni Diesel
Refit, Komplettsaniert
Benutzeravatar
harry01
Steuermann
Beiträge: 205
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Thüringen

Re: Winterlager an Land

Beitrag von harry01 » Di 1. Dez 2020, 12:33

Hallo Jürgen.
Ich hatte nichts in den Backskisten.
Die waren Leer und ausgesaugt.
Meiner Ansicht nach weil sie geschlossen waren.
Seit 3 Jahren lasse ich sie offen und es passiert nichts mehr.
Auch die Schieber von den Schapps sind bei mir geöffnet.
Da sind dann ca. 2-3 mm Luft zwischen Schiebetür und Schapp.
Und alle Deckel und Türen von Stauräumen und Schränken lasse ich offen.
LG Harald
" Mia " : Neptun 27 FK / Dinett
Antworten