Genua 1

Kreativität, How-To's und alles was den Nagel auf den Kopf trifft
Antworten
Benutzeravatar
Zeugmeister
Vorschoter
Beiträge: 106
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Genua 1

Beitrag von Zeugmeister » Mo 23. Nov 2020, 12:32

Servus, :help:

mal in die Runde gefragt, hat einer von schon euch eine Genua 1 bei Sail Service Germany bestellt und auf einer 22´er verbaut?
Mir geht es hierbei um den Schnitt. Ich will, das mein Unterliek paralel zum Seezaun verläuft ohne das es scheuert, ich den oberen Draht vorne absenken muss oder ähnlichen Mist. Jetzt ist die Frage sind die ohnehin so geschnitten oder muss ich da Kontakt aufnehmen wegen dem "Sonderwunsch".

MfG Richard
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
Benutzeravatar
harry01
Steuermann
Beiträge: 205
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Thüringen

Re: Genua 1

Beitrag von harry01 » Mo 23. Nov 2020, 12:52

Hallo Richard.
Ich glaube da solltest Du Kontakt aufnehmen.

Ich habe mir dieses Jahr bei einem Segelmacher neue Segel machen lassen und
das gleiche Problem angesprochen.
Er hat dann die Genua höher angesetzt und dafür ist Sie etwas kleiner geworden.
Das hat er dann beim Groß wieder zugegeben soweit es möglich war.
Gruß Harald
" Mia " : Neptun 27 FK / Dinett
Benutzeravatar
Tenovice
Skipper
Beiträge: 800
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 12:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Genua 1

Beitrag von Tenovice » Di 24. Nov 2020, 10:49

Habe genau das auch bei meiner Genua so machen lassen, die läuft auch über dem Zaun. War überhaupt kein Problem.

Miss einfach aus, wieviel kürzer dein Vorliek dann werden muss und für alles weitere hilft dir Jana von Sail-Service. Es wäre ja auch eine Option, die verlorene Segelfläche über ein längeres Unterliek wieder rein zu holen. Dann ist es aber die Frage, ob die Holepunkte an den Schienen noch passen...
Wenn man mal mit einem Segelmacher spricht, merkt man erst, wieviel Handwerk und Know-How in einem schnöden Stück Stoff stecken kann...

Richte ihr einen schönen Gruß aus, wenn du mit ihr telefonierst :)
Hauptsache gesund und die Frau hat Arbeit...
Neptun 26 KS "Eisbär"
Benutzeravatar
Zeugmeister
Vorschoter
Beiträge: 106
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Genua 1

Beitrag von Zeugmeister » Di 24. Nov 2020, 11:47

Ist wohl das beste wenn ich anrufe. Ich war immerhin so geistesgegenwärtig deren ihr Maßblatt auszufüllen bevor es ins Winterlager ging. Das alte Segel kann ich nicht als Referenz nehmen, da ich von Roll-, auf Rollreff mit Profilvorstag umrüste.
Ich werde mich nach Vollzug nochmal melden mit Bildern.
Mfg Richard
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
Benutzeravatar
Kaffeesegler
Steuermann
Beiträge: 229
Registriert: Di 19. Jun 2018, 21:45
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Genua 1

Beitrag von Kaffeesegler » Di 24. Nov 2020, 18:02

Hallo Richard

Kann man machen muss man aber nicht.... (was sich nicht auf die Kontaktaufnahme zum Segelmacher bezieht)

Wenn Du das Segel so hoch anschlägst, dass es über den Zaun geh, dann verlierst Du doch einiges. Die größte Fläche generierst Du im Bereich des Unterliek. Außerdem je größer der Spalt zwischen Decknund Segel um so größer der Druckverlust. Daher ist es ggf. Doche eine Überlegung wert, vielleicht doch den oberen Draht vorn eine Etage tiefer anzuschlagen und u. U. den Draht mit Ummantelung abpolstern und damit das Segel zu schonen.


Viele Grüsse

Lars
Neptun 22 Backdecker "Symphony"
Steinhuder Meer, Nordufer Nähe öffentlicher Kran
Benutzeravatar
Zeugmeister
Vorschoter
Beiträge: 106
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Genua 1

Beitrag von Zeugmeister » Di 24. Nov 2020, 22:49

Moin Lars,

der Gedanke ist natürlich in die Überlegung mit eingeflossen. Aber:

1. aktuell fahre ich eine Fock: c.a. 7m² die Genua hat c.a. 15m². Da ist der Verlust der unteren cm relativ :sorry:
2. spare ich mir bei wenig Wind das "Fenster" im Segel, durch das man eh nichts sieht, da ich drunter durch schauen kann
3. Ich muss nichts umbauen
4. bei überkommender See geht die Welle nicht gleich ins Segel
und 5. mir gefällt es besser

am Ende muss es jeder selber endscheiden, aber das waren meine Gedanken dazu :Bier:

MfG Richard
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
Benutzeravatar
Kaffeesegler
Steuermann
Beiträge: 229
Registriert: Di 19. Jun 2018, 21:45
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Genua 1

Beitrag von Kaffeesegler » Mi 25. Nov 2020, 07:50

Hallo Richard

Ich wollte auch nicht in Frage stellen, dass Du gute Gründe hast. Für mich klingt Deine Aufzählung sehr valide. Wichtig ist, das es Dir nachher gefällt.

Viele Grüße Lars
Neptun 22 Backdecker "Symphony"
Steinhuder Meer, Nordufer Nähe öffentlicher Kran
Benutzeravatar
Zeugmeister
Vorschoter
Beiträge: 106
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Genua 1

Beitrag von Zeugmeister » Fr 27. Nov 2020, 00:01

Servus Lars,

hab ich auch nicht negativ verstanden/aufgenommen. Aber in Foren gibt es oft Missverständnisse aufgrund mangelnder Detailliertheit. Daher habe ich mal alle eingeflossenen Überlegungen aufgezählt.

MfG Richard
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
hartmut
Leichtmatrose
Beiträge: 71
Registriert: Di 19. Jun 2018, 21:25

Re: Genua 1

Beitrag von hartmut » Sa 28. Nov 2020, 21:24

Hallo Richard, wie Lars schon schrieb, wenn du unten einkürzt verlierst du Segelfläche als Vortrieb!!!
Der Motor beim Segelboot ist nun mal die Genua !!!!!!!!!!
Ich vergaß: ich habe auch von Rollanlage auf Rollreffanlage umgerüstet.
Dabei musste ich nur das Vorliek von Stagreiter auf Keder umnähen lassen!
Das Stag habe ich selbst eingestellt.
Hartmut aus Brandenburg
Antworten