Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Kreativität, How-To's und alles was den Nagel auf den Kopf trifft
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 112
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaie » Di 3. Mär 2020, 23:25

Huhuu...

eben war ich noch kurz im Boot, das Leinöl war schon fast eingezogen, die Farbe des Holzes nahezu angeglichen.
Kurz mit nem Lappen drübergefeudelt, danach gings wohl.

BTW... nur falls es jemand nicht weiss: mit Leinöl getränkte Lappen nie zusammenknüllen und irgendwo ablegen!!! Die können sich unter bestimmten Umständen selbst entzünden. Immer schön ausgebreitet in den Wind hängen bis das Öl ausgehärtet ist und dann waschen oder entsorgen.
Einem Kumpel ist wegen so einem Mist vor drei Jahren die halbe Hütte abgefackelt. Seine beiden Hunde konnte er gerade noch so retten, seine unwiederbringliche Werkzeugsammlung nicht.
Zeugmeister hat geschrieben:
Di 3. Mär 2020, 13:20
...warum hast gerade du kein Holzboot? :hmm:
Gute Frage, lieber Zeugmeister.
Ich tät wohl gerne eins haben, ne H-Jolle zum Beispiel, Folkeboot, oder einen dieser wunderbaren Französischen Pilot Cutter (die sind noch eleganter als die aus GB).
Aber ich hätte Angst, dass ich nicht mehr zum segeln käme. Was bei näherer Erklärung durchaus nachvollziehbar sein würde.
Mephistopheles hat geschrieben:
Di 3. Mär 2020, 16:51
Was mir allerdings sofort ins Auge fiel, war die Tischstütze.
Da dieser Platz ja nicht mehr als Schlafplatz nutzbar ist, hätte ich mir etwas überlegt, was den Tisch an der Wand fixiert, also Stütze weg.
Bringt schöne Beinfreiheit.
Gute Idee!
Aber so ein Schlafplatz geht mit der Tischplatte als Unterlage sowieso nicht mehr, weil ich diese vor zwei Jahren in einem viel kürzeren Format neu angefertigt habe; bringt enormen Freiraum im Durchgang. Die Platte ist auch schmaler, passt nicht mehr auf die Falze und würde nach unten durchfallen.
Die Stütze als solche habe ich vom alten Tisch übernommen, weil sie nicht wirklich stört. Platz ist da unten relativ viel... ok, manchmal haut man schon mal mit nem Fuß dagegen.
Ich bändsel die Kühlbox seit der letzten fast-Kenterung (das steht hier irgendwo auf den vorigen Seiten) beim segeln immer an diesem Stengel an. Wäre doof wenn er fehlt.
Aber ich würde diese Box zu gerne irgendwann mal so montieren, wie es Willy auf seiner 25 gemacht hat: unter den Tisch direkt an den Rumpf, mit Zugang/Klappe von oben durch den Tisch. Geniale Sache! Da würde so eine Diagonale zur Bordwand schon stören.

Zeit den Matratzenhorchdienst anzutreten.
Bleibt mir nichts anderes übrig als allseits eine gute Nacht zu wünschen.
Gutnacht!
:)
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
Mephistopheles
Leichtmatrose
Beiträge: 87
Registriert: Di 19. Jun 2018, 17:23

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Mephistopheles » Mi 4. Mär 2020, 00:47

Hi Kai,

ich habe mir jetzt den ganzen Beitrag zu Gemüte geführt (2 Stunden) und kann nur eins sagen: Ich ziehe meinen nicht vorhandenen Hut.
Es hat mich jedenfalls zu der Überzeugung gebracht, dass ich mein Boot ebenfalls entkerne und innen komplett neu mache (ist deutlich schlimmer als die Sachen, die Du so gefunden hast, aber dafür komplett trocken. Auch was wert).
Mal schauen, wie lange es dauert. Sicher nicht in einem Jahr zu schaffen, aber ich habe Zeit und sehe es ähnlich wie Du: Während der Saison will ich hauptsächlich segeln und nur wenig werkeln.
Wenn möglich, würde ich mir Dein Boot mal gerne in Natura anschauen.

Schönen Gruß
Markus
Neptun 22 Miglitsch, Steinhuder Pfütze, Steg 25
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 112
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaie » So 15. Mär 2020, 14:04

Markus, klar kannze gucken kommen. Sach Bescheid. Bin am Teich im Norden, nur sechs Stege von 25 entfernt!

:)

Good morning...
durch den "Solar-Fred" bin ich um einiges schlauer geworden. Kann man doch so sagen, oder? (man wird sehen :lol: )
Und durch Tilikums Einwurf bzgl. Würth-Schellen sowie Haralds Fotos seiner Konstruktion - Dank euch vielmals! - bin ich auch komplett von meinem ursprünglichen Plan der Solarpanelbefestigung abgekommen.

Mien Frugge ward beauftragt, beim freundlichen Würth-Krämer umme Ecke jeweils drei Schellen der Grössen 21-24mm sowie 26-29mm zu besorgen und ich hab dazu heute ein paar provisorische Halterungen aus Alu geklöppelt, um zu sehen obs funktioniert.

Funktioniert.

Und sieht so aus:

Bild

Bild

Bild

Kann man machen. Geht vielleicht auch noch etwas schöner, ich weiss im Moment nur noch nicht wie.
Alles was gerade noch Alu ist, wird nächste Woche in VA umgesetzt.
Und dazwischen kommt noch eine Mastrolle, wird gerade lackiert.
Das Panel ist ein flexibles leichtes; das Kreuz drunter ist aus Sipo... die Appendices (Appedixe?) nach dem Kuhhornprinzip gestaltet und auch relativ leicht und recht verwindungssteif.
Das Panel lässt sich nach Bbd oder Stb mittels Knebelschraube Richtung Sonne schwenken, denn im Hafen liege ich Richtung ONO, da ist es sinnvoll, wenn das Panel die Woche über nach Stb geschwenkt wird.

Bislang hatte ich noch nie was mit Solar zu tun; ist das erste mal jetzt.
Jedenfalls bin ich aufs äusserste beeindruckt, dass das kleine 50W Panel den neuen Pinnenpiloten komplett und auch unter Last versorgen kann... hab einfach mal die Batterie abgeklemmt und die Versorgerleitungen an den Victron MPPT geschraubt -> da gibts extra +&- Ausgänge für Verbraucher. Und das lass ich jetzt auch einfach mal so dran.
Die Batterie ist wieder dran und vielleicht fällt ja auch noch was dafür ab... ich beobachte jetzt erstmal.

{Edit: nicht nur der Pinnenpilot wird versorgt, sondern gleichzeitig auch das Bidata Log und Lot, das per SeaTalk-NG Konverterkit mit dem P70s Display und dem ACU100/EV1 verbunden ist. Wunder der Technik... alles dreht sich, alles bewegt sich)

Ach so, meine Frau war ein wenig übereifrig und hat bei Würth einfach zwei Kisten á 50 Schellen gekauft. Hab jetzt also 97 Stück über. :help:
Wer eine oder mehrere Schellen braucht... einfach sagen. Stück drei Euro, ist der Netto-EK.
Zuletzt geändert von Kaie am Mo 16. Mär 2020, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.
Neptun 25 #139
jan himp
Skipper
Beiträge: 349
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von jan himp » So 15. Mär 2020, 15:40

Moin Kaie,

schöner geht es nicht. Das ist genial!

Wie groß ist das Panel? Ich kann es kaum glauben, daß das max. 50 W macht.
Bei einem Kunden habe ich was ähnliches eingebaut. Das macht ca. 30 W. :puke:
Durfte allerdings nicht kosten.

Viele Grüße,

Rolf
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 112
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaie » So 15. Mär 2020, 16:22

jan himp hat geschrieben:
So 15. Mär 2020, 15:40
Wie groß ist das Panel? Ich kann es kaum glauben, daß das max. 50 W macht.
Bei einem Kunden habe ich was ähnliches eingebaut. Das macht ca. 30 W. :puke:
Bin just nochmal runter... ist 64cm breit und 70cm tief bzw. lang.
Das stammt natürlich aus China und wir wissen alle, dass die es mit exakten Werten nicht so ganz haben - da wird gerne mal was dazu gegeben. Aber mir ists egal, das Teil muss nur den eisernen Steuermann versorgen und wenn möglich unter der Woche die kleine 55Ah Batterie laden. Und dafür reichts allemal.

Grüsslis,
Kai
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
harry01
Steuermann
Beiträge: 205
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Thüringen

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von harry01 » So 15. Mär 2020, 19:15

Hallo Kaie

Sieht super aus was Du da gebaut hast.
Vor allem das schwenken finde ich genial.
Ob das bei mir halten würde weiss ich nicht.
Mein Paneel ist etwas schwerer mit dem Alurahmen und 130W.
Aber bisher hat es Unterwegs immer nachgeladen, und am Liegeplatz habe ich Bug nach Westen,
so das ich ab spätestens 10 Uhr wenn die Klara über den Wald kommt Sonne tanken kann.
Ohne Accu habe ich das noch nicht gemacht. Der bleibt ständig angeschaltet.
Grüße Harald
" Mia " : Neptun 27 FK / Dinett
Benutzeravatar
Spörgi
Leichtmatrose
Beiträge: 51
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 08:43

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Spörgi » Sa 21. Mär 2020, 14:56

Hallo Kai,

vielen Dank für die vielen inspirierenden Bilder ^^ meine Frau kennt mich gar nicht mehr sagt sie ^^ ich habe dir mal ne PN geschickt wegen deiner Pantry und dem Schott Salon/Backskiste. Möchte das auch erneuern da es mehr Löcher als Holz hat ^^ Da bei mir aber der Stoff vom Hubdach ab ist, müsste ich es im Ganzen eigentlich raus bekommen um es als Schablone zu verwenden.
LG Björn

N22 BD Dinette Sgnr.:3284 05.2016-01.2020
N25 Dinette Sgnr.: 67 seit 12.2019
Benutzeravatar
Tenovice
Skipper
Beiträge: 800
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 12:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Tenovice » Sa 21. Mär 2020, 21:41

Kaie... mal ne blöde Frage: warum dieser Turmbau zu Babel? Deine Halterung ist cool - ohne Frage - aber du hättest doch das Solarpanel einfach zum Hochklappen am Heckkorb befestigen können?! Spart den ganzen anderen Zirkus mit "hoch nach oben"??!

Und der Meter näher an der Sonne bringt auch nix - bin ich mir fast sicher...

Gruß

Christof
Hauptsache gesund und die Frau hat Arbeit...
Neptun 26 KS "Eisbär"
Benutzeravatar
Mephistopheles
Leichtmatrose
Beiträge: 87
Registriert: Di 19. Jun 2018, 17:23

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Mephistopheles » Sa 21. Mär 2020, 22:34

Hi Christof,
Tenovice hat geschrieben:
Sa 21. Mär 2020, 21:41
Und der Meter näher an der Sonne bringt auch nix - bin ich mir fast sicher...
Naja, das könnte man ausrechnen. :)
Ich sitze nächste Woche 'eh daheim rum - soll ich?

Schönen Gruß
Markus
Neptun 22 Miglitsch, Steinhuder Pfütze, Steg 25
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 112
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaie » Sa 21. Mär 2020, 23:05

Tenovice hat geschrieben:
Sa 21. Mär 2020, 21:41
Kaie... mal ne blöde Frage: warum dieser Turmbau zu Babel?
Christof, moin...

das ist eigentlich die neue Maststütze. Was noch fehlt, ist die Rolle die gerade lackiert wird. Wäre sie schon dran, hätte sich die ganze Chause bestimmt von selbst erklärt.

Bisher hatte ich eine mehr oder weniger schnell gebaute Maststütze aus Holz mit Rolle, die man zum Mastsetzen bzw. -legen an den Heckkorb stecken konnte.

Bild

War ganz lustig, andererseits etwas unkomfortabel, denn sie musste auch irgendwo gestaut werden bzw. die Saison über im Keller stehen.
Jetzt gibts eben eine stationäre Maststütze in VA mit Solar. Erspart mir das rumtragen derselben ;)
Neptun 25 #139
jan himp
Skipper
Beiträge: 349
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von jan himp » So 22. Mär 2020, 09:59

Moin Kaie,

Dein Panel könnte tatsächlich für fast 50 W gut sein. Ich hatte die Größe unterschätzt.

coronamäßige Grüße,

Rolf
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 112
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaie » Mo 8. Jun 2020, 16:18

Schön' juten Tach.

Entgegen meiner Pläne, meinen untergegangenen Wohnwagen dieses Jahr nicht zu wässern, musste ich mir eingestehen, dass ein Leben ohne Segel aufgrund von gefühlt ungewisser Zukunft zwar auch schön, aber nur suboptimal ist.
Soll heissen: fast schon einem Verrat meiner Zwecke gleich, aber dafür mit unbändigem Freiheitsdrang, habe ich Vendi In'n Teich geschubst und die ersten vier Tage rund um Pfingsten mit unerahnter Freude durchgesegelt. Mit viel Wind, wenig Wind, etwas Regen, viel Sonne nebst Sonnenbrand, einem fast schon vergessenen Gefühl wie es denn ist, auf dem Wasser zu sein.

Ich konnte wunderbar den neuen Pinnenpiloten ausprobieren und war sehr erstaunt, dass nach einem normalen, sonnigen Tag mit 100% Kühlbox und geschätzten 75%-85% durchsteuertem Autopiloten (im "Leistungsmodus") die winzige 55Ah Batterie noch 99,8% Reststom laut Monitor hatte.
Wer auch immer dieses Solarzeugs einst erfunden hat: danke dafür! Du bist auf immer mein Held! (zur Erklärung: mit Solar aufm Boot hatte ich bislang herzlich wenig zu tun...)

Ganz ruhig zuckelt der Linearantrieb vor sich hin. Bei wenig Wind gibts nur selten Korrekturen im Millimeterbereich. Bei Krängung wird er plötzlich schnell und hält kräftig dagegen, bei zusätzlich Welle wird er noch schneller und steuert jede Welle sehr zuverlässig aus... vor allem auch die unangenehmen raumen Wellen. Das Kielwasser ist eine ungewohnt gerade Linie, Kurswechsel sind per Tastendruck schnell gemacht, die automatische Wende ist für Vendula zu langsam, aber das kann man auch noch irgendwo einstellen. Trotzdem geht doch nix über selbst steuern!
Alles in allem ein wunderbares Hilfsmittel beim Blister setzen, Groß reffen, Groß eintüten, kurz mal nach unten oder nach vorne. Ick bin b.geistert:

Bild

Ansonsten noch ein paar kleine Impressionen:

Bild

Bild

Bild

Mein Lieblingssegel, die weiss-blaue bilaterale Genua hats leider letztes Jahr noch am UL zerrissen. Das hatte ich völlig vergessen und war deshalb nicht beim Segelmacher. Glücklicherweise hatte ich ja noch das neue Segel aus 2018. Geht wohl auch:

Bild

Ansonsten sind die Gartenbänke der Hit! Kein schmerzender Rücken mehr, wenn man länger als 15min drauf sitzt. Jetzt muss ich nur noch ein paar schöne und dünne Auflagen finden.

Bis bald,
handbreit,
Kai sachts.
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 112
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaie » Sa 13. Jun 2020, 22:19

Grüsserei vom Meer.
Gestern Abend zu später Stunde eine spontane Regatta um den Wilhelmstein in die Dämmerung hinein. Bin leider nur Zweiter geworden (losers are not winners), weil ich die Karre sehenden Auges mitten in eine Treibmudde gesteuert habe - dachte, das geht noch, spart mir zwei Wenden - und kurz feststeckte. Eigene Selbstschuld, zu doof aber auch.
Das schönste daran war ein Postkartenfoto von Vendulski vom Boot eines Kumpels...

Bild

Solche Momente sinds, die einen das ganze weitere Leben nicht wieder verlassen.

In diesem Sinne,
bis in Bälde,
Kai
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 112
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaie » Mo 21. Sep 2020, 13:44

Moin.

Lange nicht mehr hier gewesen. Dieses Jahr hats echt in sich...

Morgen kommt meine Karre schon raus, die Saison war kurz aber Ideenreich.
Bisher hat alles supergut geklappt, quasi wie jewünscht.
Bei der einen aller neuen Erkenntnisse bin ich mir noch nicht gänzlich sicher, d.h. es ist also noch nicht wirklich eine Erkenntnis... kann es sein, dass Solarzellen Batterien schneller altern lassen? Da ist so ein subjektives Bauchgefühl...

Ansonsten: im Winter gibts wieder das eine oder andere Refitsequel. Ick freu myr schon!

Dann gibts mal wieder, wie jedes Jahr, eine kleine Zusammenfassung der vergangenen kurzen Saison: https://www.youtube.com/watch?v=WiKLpuR3obI

Und @Tenovice: was machen die Zeichnungen? Bist Du schon weiter?

Gott zum Grusse,
Kai sachts
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
Jochen
Steuermann
Beiträge: 193
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:58
Wohnort: Bocholt

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Jochen » Mo 21. Sep 2020, 15:57

Hallo Kaie,

Viel Wind ist wenig auf Deiner Überschwemmten Wiese, oder.
Schönen Tag.
Grüße aus Bocholt Hoppetosse Neptun 22 M KS Baujahr 1972 BOH-YC Liegeplatz: Lutsmond Balk Friesland
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 112
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaie » Mo 21. Sep 2020, 19:02

Na jaaa, bei 35kn Wind habe ich verständlicherweise keine Lust rückwärts aufm Bugtritt zu sitzen und schöne weisse Bilder zu machen.
Aber stimmt schon, richtig garstig wird das Steinhuder Meer fast nie. Dafür hats auch im schlimmsten Fall viel zu wenig Welle.
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
Jochen
Steuermann
Beiträge: 193
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:58
Wohnort: Bocholt

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Jochen » Mo 21. Sep 2020, 21:56

32 Kn hatten wir einma,l als wirim Juni mal da waren.
Kleine Fok und 2 Reff im Groß.
Das ging ganz gut.
Aber schön binnen auf dem Grote Brekken und dem Sloter Meer in Friesland.
Grüße aus Bocholt Hoppetosse Neptun 22 M KS Baujahr 1972 BOH-YC Liegeplatz: Lutsmond Balk Friesland
Benutzeravatar
Tenovice
Skipper
Beiträge: 800
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 12:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Tenovice » Mo 21. Sep 2020, 23:53

Kaie hat geschrieben:
Mo 21. Sep 2020, 13:44


Und @Tenovice: was machen die Zeichnungen? Bist Du schon weiter?
Wir sind mittendrin statt nur dabei...

Gerade arbeiten wir noch ein bisschen an der Heckverlängerung und ein bisschen Strippenzieherei...
Ich mach gleich mal einen Thread auf mit Bebilderung...
Hauptsache gesund und die Frau hat Arbeit...
Neptun 26 KS "Eisbär"
chris
Steuermann
Beiträge: 289
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 12:53

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von chris » Di 22. Sep 2020, 10:43

Kaie hat geschrieben:
Mo 21. Sep 2020, 13:44
kann es sein, dass Solarzellen Batterien schneller altern lassen? Da ist so ein subjektives Bauchgefühl...
Das kann ich mir gut vorstellen, dieses Bauchgefühl habe ich nämlich auch. Der Solarregler wird praktisch
nie einen kompletten Zyklus machen können. Zumindest bei mir nicht, dafür habe ich viel zu wenig an
Solarfläche. Wenn da noch der Baum, Mast oder Wanten für Abschattung sorgen, bleibt nicht mehr viel über.

Viele Grüße,
Christian
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 112
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaie » Do 8. Okt 2020, 21:27

Ihr Lieben...

bislang hab ichs noch keinem gesagt. Aber jetzt ist es konkret. Ein Revierwechsel steht an.
Ich hätte nie gedacht und auch nie damit gerechnet, dass es mich mal in jene Region verschlägt, aber durch Zufall ist ab nächster Saison mein, oder besser gesagt Vendulas Heimathafen Horumersiel, ziemlich oben an der Jade, nur eine handvoll Seemeilen südsüdöööööstlich von Wangerooge entfernt.

Da ich, was die Nordsee betrifft, gänzlich unbeleckt und grüner als Grün hinter den Ohren bin, hab ich mich zwischenzeitlich mit einiger diesbezüglicher Lektüre, Kartenmaterial und dem neuesten heissen Scheiss, dem '21er BSH-Gezeitenkalender eíngedeckt... dann wird der Winter nicht soooo lang.

Und damit der Unterschied zwischen all der grauen Theorie und der bunten Praxis ab nächster Saison nicht zu gross wird, frage ich hier jetzt freundlich in die Runde, welcher der hiesigen Insassen Nordsee-/Wattenmeererfahrung hat und diese an dieser Stelle mit mir und anderen interessierten wie geneigten Lesern teilen würde?

Und, wenns irgend geht, nix von hörensagen, sondern von eigenen Erfahrungen.
Es sei denn Hörensagen ist wichtig :)

So oder so, ick freu myr!

Grüsserei,
Kai
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 112
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaie » Fr 16. Okt 2020, 00:43

Moin...

mein Kopf ist gerade voll mit SpHW, LAT, NGzW, Mittzeit, Mondtagen, HWI und NWI, daneben mäandert Jade Traffic auf Ch.63 & 20 stündlich um h+10 durch hintere Hirnwindungen, nebst der allgegewärtigen Frage: "Geht es noch genauer?"

Das lustige dabei ist, dass alles wie von selbst, ohne die kleinste Anstrengung oder Mühe, aufgenommen wird.
Schön!
Wird schon...

Ansonsten: das ist jetzt mein 100ster Post in diesem Forum und dieser Fred wurde insgesamt - zusammen mit den rund 80.000 Aufrufen vom alten Forum - 130.000 mal angeklickt.
Eine für mich ziemlich beeindruckende Zahl (wenn auch völlig bedeutungslos) und kann wirklich nicht erklären weshalb das so ist...

Egal!
Jubiläum.
Ich trink jetzt erstmal ein grünes Pfefferbier, denk dabei virtuell an Euch, träume von Wind & Wasser und hau mich dann später aufs Ohr.
Gutnacht.
Kai sachts
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 112
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaie » So 29. Nov 2020, 20:27

Moin.

Letztens hab ich nach einem Platz für Seekarten gesucht.
Hab keinen gefunden. Jedenfalls keinen guten. Die Schapps unter der Stb-Sitzbank sind zu kurz - könnte man verlängern, aber dann muss wieder alles ausgebaut werden und neu. Keine Lust drauf - unter den noch verbliebenen Polstern ist doof, im Schrank auch und der Stauraum unter den Gartenbänken ist längst vergeben.

Dann hab ich mich an Willys genialen Kühlschranktrick mit seinem Tisch erinnert!
Anstatt des Kühlers kommt ein Kartenfach unter den Tisch. Mit Zugang von oben. Nicht so arg tief, aber wenichstens so, dass ein paar Karten und vier bis fünf Bücher reinpassen.

Die Klappe oben soll ohne Scharniere sein, nur locker draufgelegt, mit Fingerloch zum öffnen. Damit sie an ihrem Platz bleibt und oberflächenbündig ist, müssen Falze in Tisch und Deckel eingefräst werden.
Nix leichter als das, cnc machts möglich.
Also eine Tischplatte mit Rezess und umlaufendem Falz gefräst und gleich den Deckel upsidedown in einem Zuge mit.
Und weils so schön ist, gleich eine Kompassrose in den Deckel einschnitzen lassen:

Bild

Bild

Bild

Die eingefräste Kompassrose möchte ich noch mit irgendwas füllen, damit die Oberfläche glatt ist.
Hat wer irgendeine Idee mit was? Gefärbtes Epoxy?

Jagut, das war der Akt des ersten Advents.
Jetzt ist Feierabend, demnächst gehts weiter.

Schönen Sonntach allen!
Kaie sachts.
Neptun 25 #139
Benutzeravatar
THM
Skipper
Beiträge: 363
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von THM » So 29. Nov 2020, 21:00

Hallo Kaie,
schaut super aus, aber der Praktiker in mir hat leichte Bedenken. Was machst Du, wenn Abends beim Schlummertrunk auf dem Tisch das Glas Rotwein umkippt? Das läuft Dir dann schön durch die Ritzen auf die Karten. Okay, die Karten kann man auch in einer Folie lassen, dann sind die sicher. Die Sauerei hast Du aber trotzdem im Fach.

Bei mir liegen die Karten auf dem Ausziehtisch über der Hundekoje. Die Platte lässt sich auch mit darauf liegenden Karten einschieben und die Karten liegen dort sicher.

Schönen Sonntagabend noch
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, MMSI 211 114 650, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
Kaffeesegler
Steuermann
Beiträge: 229
Registriert: Di 19. Jun 2018, 21:45
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaffeesegler » Mo 30. Nov 2020, 08:39

Hallo Kai,

Sieht toll aus. Auffüllen mit Holzpaste wäre eine Option.
Damit hättest Du eine einheitliche Holoberfläche die sich bei Oberflächenbehandlung gleich bearbeiten lässt wie die eigentliche Platte
Farblich hättest Du eine ganze Palette zu Verfügung


Viele Grüße

Lars
Neptun 22 Backdecker "Symphony"
Steinhuder Meer, Nordufer Nähe öffentlicher Kran
Benutzeravatar
Kaie
Vorschoter
Beiträge: 112
Registriert: Di 19. Jun 2018, 19:55

Re: Kaies Refit Fred (Neptun 25 Content)

Beitrag von Kaie » Fr 4. Dez 2020, 14:39

Goooooood morning...

dit freut mir, dit freut mir doch :)

Guter Einwurf mit dem Rotwein, danke dafür! Aber in dieser Hinsicht kann man gänzlich unbesorgt sein, bin militanter Antialkoholiker (...was ist das, dieses „Wein“?)
Außer wenns warm ist und Sommer, dann zische ich gerne mal ein Alster/Radler/Krefelder.
Ich habe eher Bedenken wegen hängenbleibender Brotkrumen...

Gefüllt habe ich die Kavitäten letztendlich mit hellbeigem Holzspachtel. Im zweiten Versuch.
Erst hab ich mich mit so einer Füllpaste vertan, war doof und zu weich und hat alles verdorben. Der zweite gefräste Deckel wars dann aber.

Fotos gibt das in Bälde, muss erst noch schnell ein Haus in Berlin bauen. Bin nächste Woche wieder da.

Grüsserei,
Kai
Neptun 25 #139
Antworten