Schwert

Kreativität, How-To's und alles was den Nagel auf den Kopf trifft
Antworten
Bingum12
Landgänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 22:30

Schwert

Beitrag von Bingum12 » Mi 12. Jun 2019, 22:24

Moin, ich habe mir eine Miglitsch gekauft, wo das Schwert vor ca. 11 Jahren "überholt" wurde, was mit Bildern belegt ist. Nach der "Überholung" hat es ca. 11 Jahre beim Vorbesitzer, wegen einer Erkrankung", in der Halle gestanden. Das Schwert ist also ca. 11 Jahren nicht benutzt worden. Ich habe es nun zu Wasser gelassen und das Schwert klemmt, obwohl es eigentlich in Ordnung ist. Wie kann ich das Schwert nun lösen ohne die Neptun wieder kranen zu müssen?
Benutzeravatar
Zeugmeister
Leichtmatrose
Beiträge: 37
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Schwert

Beitrag von Zeugmeister » Mi 12. Jun 2019, 22:46

Plan A: Probier mal ob du es noch ein paar mm hochziehen kannst und dann fallen lassen.
Plan B: Tauchen.

Nachdem meine 5Jahre auf dem Trailer war musste ich am Kran fast 2 Stunden "schmieden" bis das Schwert runter gekommen ist.
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976
Benutzeravatar
Virus
Steuermann
Beiträge: 213
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Schwert

Beitrag von Virus » Do 13. Jun 2019, 07:16

Moin,

manchmal soll "hüpfen" im Boot helfen das Schert zu lösen. Ich würde das Fall dabei aber nicht ganz lösen damit das Schwert nicht zu tief fällt, wenn es sich denn löst.

Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Jochen
Leichtmatrose
Beiträge: 94
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 15:58
Wohnort: Bocholt

Re: Schwert

Beitrag von Jochen » Do 13. Jun 2019, 22:11

Hallo,

Schwertfall lose geben, und warten.
Der ganze aufgeblühte Rost muss erst einmal schön lose werden und weicg. Irgend wann macht es rums und dann ist es unten. Dann darfst du 20 bis 30 mal des Schwert rauf und runterlassen. und dann sollte es gehen solang der Dampfer im Wasser liegt.
Grüße aus Bocholt Hoppetosse Neptun 22 M KS Baujahr 1972 BOH-YC Liegeplatz: Lutsmond Balk Friesland
Benutzeravatar
Pippifein
Leichtmatrose
Beiträge: 38
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 00:00

Re: Schwert

Beitrag von Pippifein » Fr 14. Jun 2019, 00:28

Ich hab´s damals mit dem Hochdruckreiniger gemacht. Geht halt nur, wenn das Booterl aus dem Wasser ist. Aber am Ende war das Schwert frei.

Grüße aus Wien
Alexander
Neptun 22 Miglitsch, Längskojen, Liegeplatz Neusiedlersee
Benutzeravatar
Kaffeesegler
Leichtmatrose
Beiträge: 87
Registriert: Di 19. Jun 2018, 21:45
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Schwert

Beitrag von Kaffeesegler » Fr 14. Jun 2019, 16:29

Hallo, Hab es seinerzeit mit zwei Eisenstangen gelöst. Eine quer über das Boot, die zweite mit Leinen paralel an die obere gehängt und unter das Schwert geführt. Durch Anheben der oberen Stange konnte ich von unten gegen das Schwert klopfen. Hat geklpkkt. Sollte man aber machen wenn am Steg nicht viele Zuschauer sind😊

Gruß

Lars
Neptun 22 Backdecker "Symphony"
Steinhuder Meer, Nordufer Nähe Skipperspoint und Inselblick
Benutzeravatar
p-ta
Leichtmatrose
Beiträge: 25
Registriert: Di 19. Jun 2018, 18:37

Re: Schwert

Beitrag von p-ta » So 16. Jun 2019, 10:43

Moin,
klemmt das Schwert oben oder unten? Wenn es unten klemmt, gab es hier im Forum schon mal den Tipp, einfach ins Flachwasser zu fahren, damit es sich hochdrückt. Bei meiner klemmt es aber - wenn es klemmt - oben und so hartnäckig, dass ich an den Kran muss. Da hilft kein Springen und kein Warten. Zum Glück ist der Kran während der Saison mal eben zwischendurch zu benutzen und die Sache dauert auch nur 5 Minuten. Mein Schwert hat ganz hinten ganz unten eine Bohrung mit einer Schraube durch. An der kann ich mit irgendwas langem hebeln und es bewegt sich wieder. Genau - wichtig ist, das Fall dabei auf der Hälfte zu belegen, damit das Schwert nicht runterrauscht - und danach das Schwert schön in Bewegung halten.
Viel Erfolg, Peter
Grüße von der Unterhavel, N 22 Miglitsch, 612 von 1971
jan himp
Leichtmatrose
Beiträge: 90
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Schwert

Beitrag von jan himp » Di 18. Jun 2019, 09:30

Wenn sich das Problem über eine längere Zeit entwickelt hat, befindet sich oben im Kiel mit Sicherheit ein Biotop.

Bei meinem Kutter gibt es oben im Schwertkasten über der Wasserlinie ein 10,5 mm Loch, durch welches eine Stange bis auf das Schwert geführt werden kann.
Damit kann das Schwert runtergedrückt werden. Ein Hammer hilft auch.

Das Loch muß natürlich wieder mit einer Schraube oder ähnlichen verstopft werden, weil sonst bei Seegang Wasser eindringt.

Im Winter muß das Schwert mal raus und im Kiel anständig gekärchert werden.

Gruß,

Rolf
NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Antworten