Kroatien Ausklarierung

Ihr wart auf großer Fahrt? Ein guter Bericht wird gerne gelesen.
Antworten
Benutzeravatar
Stöhrdebäcker
Leichtmatrose
Beiträge: 73
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 12:55
Wohnort: Ottobeuren

Kroatien Ausklarierung

Beitrag von Stöhrdebäcker » Sa 29. Sep 2018, 13:49

Hallo Neptunfreunde,
in meiner Neuvorstellung habe ich berichtet, dass ich im August auf dem Seeweg mit meiner N23 nach Kroatien eingereist bin. Dabei habe ich ordnungsgemäß in Umag einklariert. Aber bei der Rückreise habe ich aus Zeitgründen nicht mehr ausklariert. Was passiert? Kann ich das nachträglich noch erledigen? Welche Erfahrungen liegen euch vor?
Gruß
Meinrad
Neptun 23 Bj 1985 Segelnummer 101
Benutzeravatar
THM
Steuermann
Beiträge: 281
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Kroatien Ausklarierung

Beitrag von THM » Sa 29. Sep 2018, 18:50

Wenn ich das richtig verstanden habe, bist Du von Italien nach Kroatien gefahren. Da beides EU-Länder sind, gibt es da m.W. nichts zu klarieren. Du schreibst in der Neuvorstellung von einem Zertifikat, ich nehme aber an, Du meinst nicht die Eintragung in das Schiffsregister, sondern den internationalen Bootsschein (IBS). Es ist mir auch nicht klar, wo die Zertifizierung stattfand - eigentlich müsstest Du das vorher in D gemacht haben. Die Zertifizierung ist ja der Eigentumsnachweis, das Klarieren sind die jeweiligen Zollformalitäten, die EU-intern wegfallen. Deshalb ist m.M. nichts zu tun. Aber vielleicht weiß es jemand besser...

Gruß
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
Stöhrdebäcker
Leichtmatrose
Beiträge: 73
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 12:55
Wohnort: Ottobeuren

Re: Kroatien Ausklarierung

Beitrag von Stöhrdebäcker » So 30. Sep 2018, 14:24

Hallo Thomas,
um eventuelle Missverständnisse zu klarieren:
Den internationalen Bootsschein habe ich beim ADAC ausstellen lassen. Laut Revierinformationen ist dies eine Voraussetzung, um italienische und kroatische Gewässer befahren zu dürfen. Selbstverständlich würden amtliche Papiere auch und in erster Linie anerkannt. Tatsächlich frägt jade Marina in Italien und Kroatien zu allererst nach dem Bootsschein.
Darüber hinaus habe ich mich so verhalten wie bei frühreren Reisen (vor mind. 15 Jahren) als Kroatien noch nicht in der EU war und habe als erstes beim Hafenamt in Umag festgemacht und meine Papiere vorgelegt. Ich hatte nicht den Eindruck, dass dies nicht so vorgesehen sei. Im Gegenteil, in allen Informationen zum Revier werden Einklarierungshäfen für Sportboote angegeben. Diese kommen ja fast zwangsläufig aus EU-Anrainerstaaten. Nach dem amtlichen Teil wird man zum Hafenmeisterbüro geschickt, wo man das Permit zum Befahren der kroatischen Gewässer bezahlt sowie die Kurtaxe für den geplanten Aufenthalt.
Andererseits, wenn man das Einklarieren als unumgänglich betrachtet, dann müsste auch das Ausklarieren selbstverständlich dazu gehören. Genau das habe ich versäumt.
Für mich stellt sich jetzt die Frage, welche Folgen dies haben könnte, z.B. bei einem weiteren Besuch in der nächsten Saison.
Gruß
Meinrad
Neptun 23 Bj 1985 Segelnummer 101
Benutzeravatar
THM
Steuermann
Beiträge: 281
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Kroatien Ausklarierung

Beitrag von THM » So 30. Sep 2018, 17:44

Hallo Meinrad,

mein Fehler, Kroatien ist noch nicht dem Schengen-Raum beigetreten. Deshalb muss man tatsächlich einklarieren, wenn man auf dem Seeweg kommt. Beim ADAC und hier hab ich Infos dazu gefunden. Vermutlich musst Du in Kroatien ausklarieren. Vielleicht kann Dir ja eine Diplomatische Vertretung in D weiterhelfen.

Gruß
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
Stöhrdebäcker
Leichtmatrose
Beiträge: 73
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 12:55
Wohnort: Ottobeuren

Re: Kroatien Ausklarierung

Beitrag von Stöhrdebäcker » So 30. Sep 2018, 18:22

Hallo Thomas,
nicht dein Ernst? Gleich diplomatische Vertretung?
Gruß
Meinrad
Neptun 23 Bj 1985 Segelnummer 101
Benutzeravatar
THM
Steuermann
Beiträge: 281
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Kroatien Ausklarierung

Beitrag von THM » So 30. Sep 2018, 19:13

Kommt drauf an. Entweder Du "stellst" Dich (keine Ahnung mit welchen Konsequenzen) oder Du lässt es drauf ankommen und sitzt es aus. Bei der nächsten Einreise auf dem Seeweg nach Kroatien wirst Du dann merken ob das auffällt oder Du normal abgefertigt wirst. Die Einreise nach Kroatien mit dem Trailer ist wohl relativ unkompliziert, Du könntest also auch versuchen beim nächsten Urlaub in Kroatien zu starten und dann ausklarieren. Falls die aber einen Nachweis für das Winterlager in Kroatien sehen wollen, bist Du auch nicht besser dran...

Kroatien möchte ja ab 2019 in den Schengen-Raum. Vielleicht ist Aussitzen wirklich die bessere Wahl, denn danach sollte das Klarieren ja wegfallen.

Gruß
Thomas
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
Stöhrdebäcker
Leichtmatrose
Beiträge: 73
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 12:55
Wohnort: Ottobeuren

Re: Kroatien Ausklarierung

Beitrag von Stöhrdebäcker » So 30. Sep 2018, 20:34

Danke Thomas, für deine Einschätzung.
Ich sehe es ähnlich. Mich "drückt der Schuh" nämlich genau wegen der nächsten Einreise. Da könnte ich Probleme bekommen und das treibt mich ein wenig um.
Gruß
Meinrad
Neptun 23 Bj 1985 Segelnummer 101
jan himp
Steuermann
Beiträge: 285
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:50
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Kroatien Ausklarierung

Beitrag von jan himp » Di 2. Okt 2018, 17:21

Vor 2 jahren habe ich eine 13m-Schüssel, die 1 Jahr mit einem anderen Eigner in Pula, lag nach Italien gebracht. Unter Adenauer und mit Flaggenschein.
In Umag habe ich feierlich einklariert, wobei nur interessiert hat, ob ich evtl. aus der Türkei kam und noch Sozialeindringlinge beförderte.
Die Aktion war eigentlich überflüssig, ich wollte nur testen, ob das Boot auf der Fahndungsliste steht.
Nach 2 Tagen habe ich wieder ausklariert. Die Maus am Tresen hat aber nur nachgesehen, ob wir Ausweise hatten. Das Boot hat die gar nicht interessiert.

Aber ein Mords-Rockkonzert hatten die da im Freien! (von Higway to Hell bis Grazie Roma.)

Bei Lignano gab es keine Gelegenheit nach Italien einzuklarieren. Der Kahn befindet sich formell noch auf See und kostet immens Liegegebühr und Wartung. Man kann auch irgendwo beim Zoll einklarieren, aber wenn das deutsch ausgeweitet wird, muß noch ein Beamter das Boot besichtigen.

Im Fall Meinhard befindet sich das Boot immer noch in Kroatien, wenn es nicht woanders einklariert wurde.
Also gar nicht drum kümmern. Auf dem Landweg wird nur der Bootsschein oder das Flagenzertifikat benötigt, wenn es kein Neubau ist.

Du kannst mal versuchen GUMAGISA zu kontaktieren. Er ist Stammlieger in Zadar. Er fährt Adenauer mit DSV-Registierung. Die Telefonnummer habe ich.
http://www.mare-zadar.com/

Viele Grüße,

Rolf
ehem. NEPTUN 20 Nr. 848

Wir halsen auch für Enten!
Benutzeravatar
Stöhrdebäcker
Leichtmatrose
Beiträge: 73
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 12:55
Wohnort: Ottobeuren

Re: Kroatien Ausklarierung

Beitrag von Stöhrdebäcker » Mi 3. Okt 2018, 09:36

Danke Rolf,
das ist beruhigend.
Ich probier's mal mit der angegebenen E-Mail-Adrresse und teile euch das Ergebnis mit.
Gruß
Meinrad
Neptun 23 Bj 1985 Segelnummer 101
Benutzeravatar
Stöhrdebäcker
Leichtmatrose
Beiträge: 73
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 12:55
Wohnort: Ottobeuren

Re: Kroatien Ausklarierung

Beitrag von Stöhrdebäcker » Sa 27. Okt 2018, 20:02

"Du kannst mal versuchen GUMAGISA zu kontaktieren. Er ist Stammlieger in Zadar. Er fährt Adenauer mit DSV-Registierung. Die Telefonnummer habe ich.
http://www.mare-zadar.com/"

Also, mittlerweile hat GUMAGISA geantwortet und er schreibt, dass er mir da leider nicht helfen könne. Er scheint es aber nicht so dramatisch zu sehen. Ich lasse das jetzt einfach mal auf zukommen - falls was kommt.
Gruß
Meinrad
Neptun 23 Bj 1985 Segelnummer 101
Benutzeravatar
Stöhrdebäcker
Leichtmatrose
Beiträge: 73
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 12:55
Wohnort: Ottobeuren

Re: Kroatien Ausklarierung

Beitrag von Stöhrdebäcker » So 11. Nov 2018, 13:01

Danke Wilhelm!
Eine automatische Abmeldung zum Jahresende bedeuted, dass es kein Problem gibt, weil ich nicht persönlich ausklariert habe.
Das ist eine gute Nachricht!
Gruß
Meinrad
Neptun 23 Bj 1985 Segelnummer 101
hartmut
Leichtmatrose
Beiträge: 62
Registriert: Di 19. Jun 2018, 21:25

Re: Kroatien Ausklarierung

Beitrag von hartmut » Fr 1. Feb 2019, 22:30

Hallo Meinrad, ich hatte das gleiche Problem.
Von Pula/Kroatien sind wir nach dem Ausklarien nach Italien/ Venedig
gefahren.
Dort einklariert und ausklariert!
Nach der Ankuft in Kroatien war es uns nicht mehr möglich ordnungsmäßig einzuklarieren.
Nach der Ankuft in Deutschland hatte ich das gleiche Problem wie du.
Darum habe ich alle Hebel in Gang gesetzt ( ich war Skipper der Crew ) um meine Manschaft ( ich wollte sie ja auch los werden ) wieder ordnungsgemäß zu Hause anzumelden.
Der Zoll, Einreisebehörde und Einwohnermeldeamt hatten keine Einwände und erklärten,
das alles in Ordnung ist, Kroatien ist EU Land! Dies hat mit dem Shege.. Raum nichts zu tun.
Dies sind meine Erfahrungen.
Hartmut aus Brandenburg
Antworten