Lac de madine

Ihr wart auf großer Fahrt? Ein guter Bericht wird gerne gelesen.
Antworten
exexor

Lac de madine

Beitrag von exexor » Fr 19. Mai 2017, 00:26

Îst an dem See jemand ?
Zuletzt geändert von exexor am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
Gonzo

Re: Lac de madine

Beitrag von Gonzo » Mi 28. Feb 2018, 17:01

Servus exexor,
ja, an dem See sind einige. U.a. auch ich. Bereits im achten Jahr. Seit 2 Jahren ist der Hafenbereich komplett umgebaut. Mit toller Marina und Umgebung.
Die Segelkollegen, mehrere Nationalitäten vertreten, sind durchweg super Typen. Man hat schnell Kontakt, kann aber auch für sich allein sein.
Auf dem Wasser ist sehr wenig los. Bei bestem Segelwetter max 25 Boote auf 12km². Bin oft alleine draußen. Sogar am WE.
Herrliches Wasser, schöne Umgebung, tolle Leute, sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, super Essen, ....
Was will man mehr. Plätze sind noch zu haben
Zuletzt geändert von Gonzo am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
berlinskipper

Re: Lac de madine

Beitrag von berlinskipper » Di 1. Mai 2018, 18:09

Hallo Gonzo
dein Bericht über den Lac de Madine habe ich mit Interesse gelesen. Würde mich gerne mal näher damit befassen. Ich habe eine 22er Backdecker Dinette und liege seit mehr als 10 Jahren im Umfeld von Berlin. Ein sehr schönes Revier - nur für mich immer eine ellenlange Anfahrt, so um die 700 km. Ich wohne in der Pfalz, Nähe von Landau. Bis zum Lac de M wären es so um die 300 km schätze ich.
Kannsz du mir etwas über die Liegeplätze und damit verbundene Kosten sagen. Darf man dort einee Verbrennungsmotor (4takt) benutzen? Und was es sonst noch interessantes zu berichten gibt
Gruß aus der Pfalz
Dieter

Für deine Nachricht vorab schönen Dank im Voraus
Zuletzt geändert von berlinskipper am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
Gonzo

Re: Lac de madine

Beitrag von Gonzo » Mi 2. Mai 2018, 16:46

Hallo Dieter,
klar, gebe dir gerne Auskunft.
Entfernung von Landau ca. 250 km über B10.
Es gibt 3 Liegeplatzreihen. A,B,C, wobei A die günstigere ist
Die Reihe B (aus meiner Sicht die beste) kosten ca 700€/a, inkl. Strom, Wasser, Nutzung der neuen Sanitäranlagen und Auenthaltsraum inkl. Küche.
Parkplatz für Anlieger in unmittelbarar Nähe. Einkaufsmöglichkeiten in Supermarkt ca. 5 km. Bootservice ganzjährig. Sehr nette Menschen.
Auf dem gesamten See kein Verbrenner erlaubt, außer für Hafenmanöver.
Der gesamte Hafenbereich ist sehr ruhig. Abends und Nachts ist das gesamte Umfeld ruhig. Übernachtung auf dem See kein Problem.
Schöne Ausflugsziele um Umland
Hier ein Link zur Livecam: http://www.lacmadine.webcam/
Schick mir doch mal deine email-Adresse. Dann kann ich dir ein paar Bilder zusenden
hans.klemmer@festo.com
Gruß
Hans
Zuletzt geändert von Gonzo am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
Spoergi

Re: Lac de madine

Beitrag von Spoergi » Do 17. Mai 2018, 07:27

Hallo, da muss ich doch gleich mal einhacken :lol: , gibt es Gastliegeplätze für Urlaubstörns dort? Komme aus Kaiserslautern und liege am Bostalsee, würden aber auch gern mal was anderes sehen ...


LG Björn
Zuletzt geändert von Spoergi am Do 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 0-mal geändert.
Grund: 24
Benutzeravatar
exexor
Landgänger
Beiträge: 2
Registriert: So 29. Jul 2018, 09:36

Re: Lac de madine

Beitrag von exexor » So 17. Mär 2019, 20:18

Noch mal anschubse....

Ähm wer ist doch gleich alles an "unserem" herrlichen See ??

Ähm aus gegebenem Anlass mal eine

ANKÜNDIGUNG

Ich werde denke mal im Mai mit einem Hubsteiger an den Lac kommen. Habe ein paar kleinigkeiten am Mast zu machen
und nein ich klettere nicht und Lege auch nicht :mrgreen:

Wenn da wer interesse hat für einen umkostenbeitrag dann kann er sich dafür in der "Kapitänerie" dann auf der bald ausliegenden Liste
eintragen. Interessant für Lampenwechsel , vergessene verklickerer , Seile Wechsel etc etc.

Bis bald am See
-- Im schlimmsten Fall war ich geistig Verwirrt als ich das schrieb --
Antworten