Eine Saison Motorboot

Ihr wart auf großer Fahrt? Ein guter Bericht wird gerne gelesen.
preusse
Landgänger
Beiträge: 11
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 09:00
Wohnort: Hannover

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von preusse » Mi 30. Mär 2022, 12:29

Manchmal ein bißchen Motoren bei schönem Wetter,sonst Mecklenburger Gewässer.Lebe auf einem Resthof mit großer Werkstatt.Kannste muckeln,wenn du willst.MLK vor der Haustür,sozusagen.Habe zwei Backdecker 22.
N 22, BD
preusse
Landgänger
Beiträge: 11
Registriert: Fr 3. Jul 2020, 09:00
Wohnort: Hannover

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von preusse » Mi 30. Mär 2022, 12:30

Habe auch gerade mit dem Segelsport angefangen und es macht richtig Laune!
N 22, BD
Benutzeravatar
Zeugmeister
Steuermann
Beiträge: 155
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von Zeugmeister » Sa 16. Apr 2022, 19:35

So, die letzten Vorbereitungen laufen. Wenn alles glatt geht wird nächste Woche gekrant.

Gestern noch die Borddurchlässe für das neue WC gebohrt, falls es jemand wissen will : Laminatstärke ist 12mm.

Bild

Bild

Heute neues Antifouling drauf. Nächste Woche kommt dann das Edelstahl für das Verdeck und die letzten Kabel für die neue Energieversorgung.

Dann kann der Törn losgehen. Das Wetter hat ja nochmal deutlich für Verzögerung gesorgt mit dem Wintereinbruch konnte bei nichts die Verarbeitungstemperatur eingehalten werden.

Bild

Hier ein Bild von vom 2.4.
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
moekki
Leichtmatrose
Beiträge: 35
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 14:26

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von moekki » Di 19. Apr 2022, 11:59

Hallo Richard, ich wüde mir an Deiner Stelle für die Motorfahrt ein kleineres Ruderblatt anfertigen.
Das lange Blatt hat den Nachteil, dass - wenn nach unten geholt ein relativ großer Tiefgang erreicht wird, andererseits das Blatt nahe am Propeller des Schachtmotors ist. Die Strömung und Verwirbelung sorgt dafür, dass die ganze Zeit Druck und Unruhe auf dem Ruder ist.
Wenn Du das Ruderblatt auf holst, reduzierst Du den Druck und die Unruhe sehr drastisch, es wird aber unhandlich und träge.
Beim Motoren brauchst Du die Fläche ja gar nicht und die ganze Zeit mit 30° Lage wirst Du sicher auch nicht fahren.. Oo
Das Spatenruder ist zum reinen Motoren auch nicht besser, da zunahe am Propeller.

Ich hatte bei meinen Backdecker extra das angehängte Ruder zum Motoren zusätzlich nachgerüstet.
gute Fahrt und Gruß aus FÜ
Thomas
Gruß Thomas

(früher: Neptun 22 BD)
Benutzeravatar
Zeugmeister
Steuermann
Beiträge: 155
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von Zeugmeister » Di 19. Apr 2022, 21:12

Guter Punkt, wobei der Tiefgang Kiel, Motor und Ruderblatt bei mir relativ gleich ist. Wenns zu unruhig ist wäre ein kurzes durchaus eine Überlegung wert.
Das sehe ich dann nach dem 1. Mai wenn ich gekrant habe.
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
moekki
Leichtmatrose
Beiträge: 35
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 14:26

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von moekki » Mo 25. Apr 2022, 15:58

Wo kranst Du?
Gruß Thomas

(früher: Neptun 22 BD)
Benutzeravatar
Zeugmeister
Steuermann
Beiträge: 155
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von Zeugmeister » Mo 25. Apr 2022, 22:45

Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
Benutzeravatar
Zeugmeister
Steuermann
Beiträge: 155
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von Zeugmeister » Fr 17. Jun 2022, 01:50

Servus zusammen,

Ich bin euch noch Updates schuldig... 🥺
Die kommen bald.

Aus gegebenem Anlass, liegt einer von euch im Wassersportclub Seligenstadt e.V.? Oder in der Nähe?

Als Vorgeschmack schon Mal ein Foto von meinem Motormast.

Bild


Wie heißt das Teil eigentlich wirklich?

MfG Richard
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
Benutzeravatar
THM
Skipper
Beiträge: 601
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von THM » Fr 17. Jun 2022, 12:44

Zeugmeister hat geschrieben:
Fr 17. Jun 2022, 01:50
Wie heißt das Teil eigentlich wirklich?
Lichtmast?

Gruß
Thomas
Pax optima rerum
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, MMSI 211 114 650, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
harry01
Steuermann
Beiträge: 271
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Thüringen

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von harry01 » Fr 17. Jun 2022, 13:33

Werfe mal meine Vermutung in den Ring.

Signalmast ??
" Mia " : Neptun 27 FK / Dinett
Benutzeravatar
Zeugmeister
Steuermann
Beiträge: 155
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von Zeugmeister » Fr 17. Jun 2022, 16:21

Ich kenne auch noch Stummelmast :hmm: aber bestimmt gibt es da einen Fachbegriff.
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
Benutzeravatar
harry01
Steuermann
Beiträge: 271
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Thüringen

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von harry01 » Fr 17. Jun 2022, 20:25

harry01 hat geschrieben:
Fr 17. Jun 2022, 13:33
Werfe mal meine Vermutung in den Ring.

Signalmast ??
Thomas hat recht.
im Lindemannkatalog als Lichtmast geführt.
" Mia " : Neptun 27 FK / Dinett
Benutzeravatar
Zeugmeister
Steuermann
Beiträge: 155
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:45

Re: Eine Saison Motorboot

Beitrag von Zeugmeister » Sa 18. Jun 2022, 20:14

Wie versprochen hier noch ein Update.

Nachdem ich in Erlangen eingekrant hatte und bei der ersten Probefahrt direkt der Motor verreckt ist ( anscheinend das CDI) habe ich Ersatz besorgt und wollte dann los fahren.

Der Händler wollte mir Ersatzteile schicken, auf die warte ich heute noch.

Der 2. Motor hat dann auch direkt nach der Hafenausfahrt den Dienst quittiert.... Am Prüfungstag... d.h.ca 30 Zuschauer als ich den Elektromotor runtergelassen habe und still und leise zum Liegeplatz zurück bin.

Immerhin habe ich vorgeplant und den Torqeedo an einem Motorschlitten am Heck montiert.

Der Fehler war schnell gefunden, die Zahnräder der Schaltung waren durchgerutscht, und ich konnte mit 2 Wochen Verspätung los.

Der erste halt war dann Forchheim Unterwasser MYC Forchheim e.V..

Hier habe ich einen netten Grillabend mit dem Verein und neuen Bekannten aus Erlangen verbracht.

Natürlich wie geplant mit dem Fahrrad nach Erlangen zurück geradelt und das Auto nachgeholt.

Bilder folgen wenn ich wieder am PC bin und nicht am Handy.

Realtime bin ich heute nicht n Frankfurt angekommen wo das Boot bis Mittwoch auf mich warten muss.

MfG Richard
Neptun 22 - KS - Backdecker - Dinette - Baujahr 1976 - Torqeedo Travel 1003 S
Antworten