Ein Neuer stellt sich vor

Seemannsgarn oder neudeutsch "Smalltalk"
Antworten
Zaphod
Landgänger
Beiträge: 8
Registriert: Mi 4. Jan 2023, 15:34
Wohnort: Forchheim

Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von Zaphod » Mi 4. Jan 2023, 16:38

Hallo,

ich möchte mich erstmal für die Aufnahme im Forum bedanken und mich mal kurz vorstellen.

Als Kind hat mich ein Bekannter auf einer Neptun 24 mitgenommen und mir das Segeln nähergebracht. Seit diesem Zeitpunkt träume ich von einer Neptun 24, hatte aber nie die Zeit, den Platz oder das Geld für so ein Boot. So bin ich dann zum Windsurfen gekommen und habe das auch jahrelang exzessiv praktiziert, aber die Materialschlacht und einige familiäre Änderungen haben mich dann irgendwie dazu bewogen, das Windsurfen aufzuhören.
Im Herbst habe ich dann den Entschluss gefasst nächstes Jahr die Bootsscheine zu machen und zum Üben hab ich mir dann ein Gummiboot mit Segel gekauft. Damit wollte ich dann die nächsten Jahre etwas Erfahrung sammeln und mir auch das eine oder andere Boot angucken. Das Ding war aber so verbastelt, daß ich dann nur geguckt habe, wie ich das Ding sicher ins Wasser bekomme und hab dauernd gegoogelt, wie ich da irgendwas improvisieren kann, damit sich die Schwerter wieder bewegen lassen.
Und dann kam es, wie bei jedem Plan, natürlich ganz anders. Ich habe eine Neptun 26 gefunden, mich in sie verliebt und aus einem spontanen Impuls heraus gekauft….
Tja, und nun steh ich da ich Held. Hab ein hübsches Boot auf einem Trailer, aber kein Auto das das Ding ziehen kann. Hab einen Liegeplatz am Großen (hihi) Brombachsee, kann aber noch nicht richtig segeln. Irgendwie sollte ich mich mal mit meinem Bauchgefühl auf ein Bierchen zusammensetzen und solche Dinge diskutieren.
Aber egal, man wächst mit seinen Aufgaben. Das Boot wird halt dann Mitte April mit einer Spedition an den See gefahren, die Vorbesitzerin hilft mir beim Kranen, Mast aufstellen und gibt mir dann eine Unterweisung. Im Mai mach ich dann den Binnen Schein Motor/Segel und dann hoffen wir mal, daß ich niemanden versenke.

Als erstes werde ich mich halt Informieren und so viel theoretisches Wissen aufsaugen wie möglich, und dann geht’s an die Praxis. Ich freu mich schon wie ein Schnitzel und kann es kaum noch erwarten, die erste Nacht auf meiner Dicken zu verbringen. Also nicht wundern, wenn ich euch dann im Mai mit Fragen bombardiere.

In diesem Sinne, Grüße aus dem Frankenland und immer schön eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.
Neptun 26D, Segelnummer 94, BJ. 75, Heimathafen ist am Großen Brombachspeicher
Benutzeravatar
harry01
Skipper
Beiträge: 369
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Thüringen

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von harry01 » Mi 4. Jan 2023, 17:13

Hallo Zaphod
Herzlich Willkommen im Forum.
Gratuliere zum Boot.
Die 26 er ist eine gute Wahl wenn Du auch längere Törn's unternehmen willst.
Kannst Du es etwas näher beschreiben.
Dinette oder Langkoje.
Brombachsee vermute ich Kielschwert und keinen Festkiel.
Wie tief ist eigentlich der Brombachsee?
Ein Bild wäre schön, aber das kommt sicher später.
Sieh dich erst mal in Ruhe im Forum um.
Deine Fragen werden bestimmt nicht nerven, sondern hoffentlich präzise beantwortet.
Lg. Harald
" Mia " : Neptun 27 FK / Dinett 8 PS AB im Schacht
Zaphod
Landgänger
Beiträge: 8
Registriert: Mi 4. Jan 2023, 15:34
Wohnort: Forchheim

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von Zaphod » Mi 4. Jan 2023, 22:10

Hallo Harry,

danke für´s Willkommenheißen.

Es ist eine Dinette und hat einen Festkiel. Der Brombachsee hat bis zu 30m tiefe, sollte also ausreichen. Schon witzig, bis jetzt hab ich beim Tauchen immer Angst gehabt, daß mir ein Anker auf den Kopf fällt, jetzt hab ich Bammel einen Taucher zu treffen....

Bilder hab ich halt jetzt aktuell nur auf dem Land, ist etwas eng drinnen, weil Baum und Segel gerade noch in der Kajüte liegen. Aber ich verspreche bei Neptun, daß ich mein Boot vorstellen werde, wenn ich es dann geputzt und eingerichtet habe. Aber ich weiß ja wie neugierig man auf was neues ist. Dummerweise hab ich keine Ahnung, wie man hier Bilder reinstellen kann, muss ich mal gucken. Aber für diejenigen, die es gar nicht mehr aushalten, hier ein Link zum Google Album: https://photos.app.goo.gl/J1mAUfZzjPNsEZAq6

Was mich darauf bringt, gleich meine erste Frage zu stellen:
Ich wollte total euphorisch die ganzen Holzelemente außen mit Bootslack überstreichen. Hab aber jetzt gelesen, daß diese aber geölt werden... Was ist eure Meinung dazu? So blass will ich sie eigentlich nicht ins Wasser schmeißen.

Bis dahin erstmal....
Neptun 26D, Segelnummer 94, BJ. 75, Heimathafen ist am Großen Brombachspeicher
Benutzeravatar
THM
Skipper
Beiträge: 767
Registriert: Di 19. Jun 2018, 22:36
Wohnort: Ammersee-West
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von THM » Mi 4. Jan 2023, 22:54

Zaphod hat geschrieben: Mi 4. Jan 2023, 22:10 Dummerweise hab ich keine Ahnung, wie man hier Bilder reinstellen kann, muss ich mal gucken.
Hallo Zaphod,

guckst Du hier.

Gruß
Thomas
Pax optima rerum
Neptun 25 KS "Whisky", Volvo MD2010, Rufzeichen DC3051, MMSI 211 114 650, Liegeplatz: Barth
Benutzeravatar
Bierat
Steuermann
Beiträge: 231
Registriert: Do 4. Aug 2022, 21:37
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von Bierat » Do 5. Jan 2023, 12:24

Willkommen Zaphod 👋

Nettes Boot, sieht doch ganz passabel aus 👍
Ich kann mein Boot auch nicht selber ziehen.
Eine Spedition beauftrage ich dafür allerdings nicht,
leihe mir 2x im Jahr dafür den Hillux vom Kumpel.
Gibt’s eine Kiste Bier oder ’ne Mettwurst für, und gut ist.

SUV-Fahrer gibt’s doch genug, keinen im Bekanntenkreis?

Zum Holz… tja, der eine ölt, der nächste lackiert, ich habe momentan silbergraue Patina, also Teak unbehandelt.
Da hat sicher jeder seine Meinung 😉

Wenn du deinen SFB Binnen/Segel machst, wirst du schon eine Menge lernen. Ist einfacher von einer Jolle auf‘s „Dickschiff“ umzusteigen, als andersherum. Kenne Leute mit SKS… die können NULL-Jolle-segeln 😜
Freundlicher Gruß
Stefan

Wer dem Meer vertraut, kennt es nicht.
Benutzeravatar
harry01
Skipper
Beiträge: 369
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Thüringen

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von harry01 » Do 5. Jan 2023, 15:23

Hallo Zaphod.

Wie Stefan schon schreibt.
Das mit dem Lackieren oder Ölen musst Du für Dich selbst rausfinden.
Bei meinem Boot war Lackiert. Hat nicht schön ausgesehen überall abplatzungen und wasser drunter gezogen.
Ich habe dann alles entfern und geölt. War auch nicht der Brüller. :hmm: Trotz teurem Teaköl.
Jetzt halte ich es schon Jahre wie Stefan.
Nach der Saison reinigen und ansonsten graue Patina beim Teakdeck.
Hat sich für mich am besten bewährt, da ich zu gleichen Teilen Süß und Salzwasser fahre.
Vielleicht gibt es andere Erfahrungen wenn mann nur auf einer Art von Wasser fährt.

Bilder hochladen ist ja schon in Allgemeines erklärt.

Ich sende Dir mal einen hinweis zum Bilder in Deinen Beitrag einbinden.
Gelegentlich haben Forumsmitglieder da schwierigkeiten.
Schau mal meinen Beitrag:

Re: Rund Rügen 2022 + Stettiner Haff

Beitrag von harry01 » Mi 14. Sep 2022, 10:04

Da ist es erklärt.

Ansonsten viel Freude mit Deinem Schiff. :Daumen:
Ich wusste noch gar nicht das der Brombachsee so tief ist.
Habe bisher immer Berichte gelesen das manche Seen in der Gegend sehr flach sind.
Wenn Du schon Wassersport betrieben hast kommst Du sicher auch schnell mit dem größeren Boot zurecht.
Sofern Du beim Anlegen dran denkst das es keine Handbremse gibt. :D
War ein Scherz, das weisst Du ja schon.
Lg Harald
PS. Dürfen wir Dich auch mit Vornamen ansprechen?
" Mia " : Neptun 27 FK / Dinett 8 PS AB im Schacht
Zaphod
Landgänger
Beiträge: 8
Registriert: Mi 4. Jan 2023, 15:34
Wohnort: Forchheim

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von Zaphod » Do 5. Jan 2023, 15:28

Bierat hat geschrieben: Do 5. Jan 2023, 12:24
Kenne Leute mit SKS… die können NULL-Jolle-segeln 😜

Hihi, dafür hab ich ja noch ein kleines Spielzeug...zum Kentern üben.
Bild

Cool, jetzt kann ich das mit den Bildern auch :Daumen:


Das mit dem Leihen ist so ne Sache, ich hab das größte in meinem Bekanntenkreis, aber nur 2,5t Anhängelast, da fehlt a bissl was.

Und, klar, ihr könnt mich mit meinem Vornamen ansprechen, ich bin der Peter
Neptun 26D, Segelnummer 94, BJ. 75, Heimathafen ist am Großen Brombachspeicher
Benutzeravatar
Bierat
Steuermann
Beiträge: 231
Registriert: Do 4. Aug 2022, 21:37
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von Bierat » Do 5. Jan 2023, 19:20

Diese explodierte Rettungsweste mit Segeln solltest du schnell loswerden 🤣

Ok, ganz ehrlich… damit habe ICH null Erfahrung.
Stelle mir das aber nicht gut vor, Krängung ect. da fängt es sicher schon an.
Segelstellung zum Wind, bei verschiedenen Kursen, ja da kann man bisschen üben.
Passt später aber wahrscheinlich trotzdem nicht, wenn man mit tüchtig Krängung hoch am Wind segelt.

Segelstellung wird dir als Windsurfer aber sicherlich eh nicht schwerfallen.

Gut, wer so ein Ding möchte… ich würde da lieber eine alte Jolle wählen. Ich habe letzten Herbst meine Astron-Jolle für 500,-€ segelfertig abgegeben.
Freundlicher Gruß
Stefan

Wer dem Meer vertraut, kennt es nicht.
Benutzeravatar
Scorpionhits
Skipper
Beiträge: 384
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 17:41

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von Scorpionhits » Do 5. Jan 2023, 19:27

Willkommen! Freu mich auf weitere Berichte.

Im Sommer hab ich auch sowas ausprobiert. Einen Funny300 Kat zum aufpusten :Daumen:
War garnicht mal so übel wie ich dachte. Ging sogar gut nach vorne. Nur das mit dem Wenden war so ne Sache

Immer eine Handbreit Dir und lass Dich nicht ärgern von den Stegadmiralen. Die wissen immer alles besser. Nach meiner Erfahrung aber nur zu 20% :Cool:

Alle haben klein angefangen. Sonst einfach Fragen...
Benutzeravatar
Bierat
Steuermann
Beiträge: 231
Registriert: Do 4. Aug 2022, 21:37
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von Bierat » Do 5. Jan 2023, 19:39

Scorpionhits hat geschrieben: Do 5. Jan 2023, 19:27 Immer eine Handbreit Dir und lass Dich nicht ärgern von den Stegadmiralen. Die wissen immer alles besser. Nach meiner Erfahrung aber nur zu 20% :Cool:
So ist es :lol:
Die besten Kapitäne stehen an Land!
Freundlicher Gruß
Stefan

Wer dem Meer vertraut, kennt es nicht.
Zaphod
Landgänger
Beiträge: 8
Registriert: Mi 4. Jan 2023, 15:34
Wohnort: Forchheim

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von Zaphod » Fr 6. Jan 2023, 14:14

harry01 hat geschrieben: Do 5. Jan 2023, 15:23
Ich wusste noch gar nicht das der Brombachsee so tief ist.
Is er auch nicht.... dicke Finger :tone: sind nur 13m, klingt aber ähnlich...
Neptun 26D, Segelnummer 94, BJ. 75, Heimathafen ist am Großen Brombachspeicher
Zaphod
Landgänger
Beiträge: 8
Registriert: Mi 4. Jan 2023, 15:34
Wohnort: Forchheim

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von Zaphod » Fr 6. Jan 2023, 14:36

Bierat hat geschrieben: Do 5. Jan 2023, 19:20 Diese explodierte Rettungsweste mit Segeln solltest du schnell loswerden 🤣
Der ist gut :lol: aber als ehemaliger Windsurfer bin ich es ja gewohnt abgeworfen zu werden und dann meinem Material hinterherzuschwimmen.

Bierat hat geschrieben: Do 5. Jan 2023, 19:20
Gut, wer so ein Ding möchte… ich würde da lieber eine alte Jolle wählen. Ich habe letzten Herbst meine Astron-Jolle für 500,-€ segelfertig abgegeben.
Das Ding hat halt den Vorteil, daß ich es im Kofferraum mitnehmen kann, wenn ich mit dem Wohnwagen unterwegs bin. Und wenn man der damaligen Werbung vertrauen kann, dann...
Bild
Neptun 26D, Segelnummer 94, BJ. 75, Heimathafen ist am Großen Brombachspeicher
Black Earl
Leichtmatrose
Beiträge: 95
Registriert: So 13. Dez 2020, 16:41
Wohnort: 49356 Diepholz

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von Black Earl » Fr 6. Jan 2023, 19:40

Herzlich willkommen auch von mir.

Deinem Namen zu Folge habe ich hier einen gleichgesinnten Anhalter durch die Galaxie gefunden :Bier:

Freue mich auf die Vorstellung da gibt's wieder was feines zu sehen.
Neptun 22 M 1974 soweit ich weiß :hmm:
Benutzeravatar
Tenovice
Skipper
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 12:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von Tenovice » Di 10. Jan 2023, 10:44

Also auch von mir ein herzliches Willkommen...

und natürlich gratuliere ich dir zu der einzig wahren Neptun - auch wenn das die ganzen Unwissenden hier anders sehen, aber die 26er ist halt fast perfekt :Daumen:
Nicht umsonst hat auch der Admin eines dieser edlen Boote.

Aber Spaß beiseite: Dein Schiff sieht auf den Bildern sehr passabel aus. Zum Thema Transport empfehle ich dir einen Sprinter o.ä. zu mieten, sofern kein entsprechendes Fahrzeug im Bekanntenkreis vorhanden ist (und du den entsprechenden Führerschein hast). Die Dinger sind meist mit AHK ausgestattet bzw. gegen geringen Mehrpreis zubuchbar.
Alternativ - wie ein Kollege letztens - mal beim örtlichen Abschleppunternehmen anfragen. Die nehmen das gerne mit und haben ein sehr gutes Angebot gemacht.

Zum Thema Holz: Ich hatte Lack, ich hatte teures Teaköl und bin jetzt bei der billigsten Pampe angekommen, die m.M.n. am besten hilft: 50% Leinölfirnis mit 50% Terpentin-Ersatz. Das nennt sich dann Halböl, zieht super ein, lässt sich schnell zusammenmischen und schnell nachstreichen. Leinölfirnis und Terpentinersatz kosten ca. 5€ je L. Ich habe nichts günstigeres und besseres gefunden.

Btw... Die Rettungsweste mit Segel find ich klasse.

Viel Spaß hier im Forum

Christof
Hauptsache gesund und die Frau hat Arbeit...
Neptun 26 KS "Eisbär"
Zaphod
Landgänger
Beiträge: 8
Registriert: Mi 4. Jan 2023, 15:34
Wohnort: Forchheim

Re: Ein Neuer stellt sich vor

Beitrag von Zaphod » Di 10. Jan 2023, 11:01

Hallo Christof,
Tenovice hat geschrieben: Di 10. Jan 2023, 10:44 Also auch von mir ein herzliches Willkommen...

und natürlich gratuliere ich dir zu der einzig wahren Neptun - auch wenn das die ganzen Unwissenden hier anders sehen, aber die 26er ist halt fast perfekt :Daumen:
Danke dafür, wie schon gesagt, war ein Spontankauf - Gesehen, Verliebt, Gekauft...
Tenovice hat geschrieben: Di 10. Jan 2023, 10:44
Zum Thema Transport empfehle ich dir einen Sprinter o.ä. zu mieten, sofern kein entsprechendes Fahrzeug im Bekanntenkreis vorhanden ist (und du den entsprechenden Führerschein hast). Die Dinger sind meist mit AHK ausgestattet bzw. gegen geringen Mehrpreis zubuchbar.
Alternativ - wie ein Kollege letztens - mal beim örtlichen Abschleppunternehmen anfragen. Die nehmen das gerne mit und haben ein sehr gutes Angebot gemacht.
Das mit dem Mieten kommt mich dann mindestens so teuer, wie wenn ich einen Transport beauftrage. Da ich das Boot am Samstag früh zum See fahre und dann ins Wasser schmeißen lasse, danach dann den ganzen Tag darauf verbringen werde (die Vorbesitzerin gibt mir noch mal eine komplette Einführung, inkl. Maststellen) würde ich den Sprinter dann für Fr-Mo mieten.
Die Idee mit dem Abschleppunternehmen finde ich aber gut, muss halt mal telefonieren
Tenovice hat geschrieben: Di 10. Jan 2023, 10:44
Zum Thema Holz: Ich hatte Lack, ich hatte teures Teaköl und bin jetzt bei der billigsten Pampe angekommen, die m.M.n. am besten hilft: 50% Leinölfirnis mit 50% Terpentin-Ersatz. Das nennt sich dann Halböl, zieht super ein, lässt sich schnell zusammenmischen und schnell nachstreichen. Leinölfirnis und Terpentinersatz kosten ca. 5€ je L. Ich habe nichts günstigeres und besseres gefunden.
:god: :god: :god: :god:
Auf die Idee mit dem Leineölfirnis hätte ich auch selber kommen können. Da ich Schneidebrettchen selber herstellen will, habe ich mich für die Behandlung genau dafür entschieden.

Gruß
Peter
Neptun 26D, Segelnummer 94, BJ. 75, Heimathafen ist am Großen Brombachspeicher
Antworten