Großschot Dicke für Neptun 22

Seemannsgarn oder neudeutsch "Smalltalk"
Antworten
Christiane
Landgänger
Beiträge: 14
Registriert: Sa 19. Feb 2022, 15:43
Wohnort: Osnabrück

Großschot Dicke für Neptun 22

Beitrag von Christiane » Mi 22. Jun 2022, 14:35

Hallo liebe Neptunsegler,

gestern habe ich an unserer Neptun 22 (Schlei) festgestellt, dass die Großschot bald "durch" ist! Nun bin ich bereits wieder zuhause und habe vergessen die Schot zu messen Oo. Kann mir einer sagen, ob das eine 8mm- oder 10mm-Schot sein muss, die ich bestellen muss?

Wäre sehr dankbar über eine Antwort!
chris
Skipper
Beiträge: 395
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 12:53

Re: Großschot Dicke für Neptun 22

Beitrag von chris » Mi 22. Jun 2022, 16:17

Hallo Christiane,

die Schoten sollen schön griffig in der Hand sein. Ich verwende 12 mm Schoten, die gibt es
fertig abgepackt zu 20 m beim AWN. Ich habe mir erst vergangene Woche eine neue Vorschot
dort gekauft.

20 m für 40 EUR. Braucht man etwa alle 10 Jahre mal neu. (Vorschot, die reibt gerne mal an den Wanten,
die Großschot hält deutlich länger)

Viele Grüße,
Christian

Bild
Benutzeravatar
Tenovice
Skipper
Beiträge: 957
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 12:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Großschot Dicke für Neptun 22

Beitrag von Tenovice » Do 23. Jun 2022, 00:55

12mm - echt jetzt? Erwartest du Segeln im Sturm ?

Für die 22er reicht die 8mm locker aus... 10mm greift sich besser.

Normalerweise sind deine Violinblöcke auch nur für max 10mm ausgelegt - es sei denn du hast die mal ausgetauscht.

Zum Thema Bruchlasten hier noch der Eintrag aus dem Wiki

https://www.neptun-forum.de/app.php/kb/viewarticle?a=14

Ich darf dabei eine Empfehlung für Liros Tauwerk aussprechen...

Ich fahre diese auf der 26er als Großschot:

https://www.regattashop24.de/Liros-Herk ... -weiss-rot

Und hier noch die Formel für die Berechnung der Seillänge:

Großschot:
Baumlänge x (Übersetzung der Talje +1)

MfG
Christof
Hauptsache gesund und die Frau hat Arbeit...
Neptun 26 KS "Eisbär"
Scorpionhits
Leichtmatrose
Beiträge: 92
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 17:41

Re: Großschot Dicke für Neptun 22k

Beitrag von Scorpionhits » Do 23. Jun 2022, 14:34

Die Blöcke sind die Grenze für die Dicke der Leinen. Sprich die Scheibe im Block kann irgendwann den Durchmesser nicht mehr aufnehmen.

Ansonsten ist techn. gesehen die Stärke völlig egal! Selbst eine 6mm sollte von der Bruchlast reichen. Du kannst den Baum ja selbst mit der Hand führen, heißt der Druck im Segel ist vielleicht 100-120KG… das schafft quasi eine Wäscheleine….

Nur schneidet sich die dünne Leine gerne in dein Fleisch. Sprich in die Hand. Aua Blut.

Nimm also lieber ne Dicke Leine. Achte darauf das die sich in sich nicht verdrehen und Klinken bildet. Der Knubbel blockiert dir sonst alles….

Geh einfach ins Bauhaus und schau was die haben. Verdreht es sich… lass es…
Sonst nimm was sich für dich gut anfühlt. Sind nur ein paar € … kannst Du nix falsch machen, sonst kannst du ja auch schnell wieder tauschen…


Da reichen 10 Meter oder so für 10-15$…. Der Hobbysegler neigt zum übertreiben. Sonst ruf an. Bekommen wir hin

Ach so von der Länge her ist es einfach. Mittschiffslinie bis Querab. Das ist die weiteste Strecke für den Baum. Sprich ganz dicht bis an die hintere Unterwante. Was ist das 3-4 Meter? Dann haben wir doppel bis 3fach Blöcke. Also 2- 3 mal hin und her plus 1-2 Meter fürs Handling. Da kommst du so auf 10-15 Meter max in der kompletten Länge. (über den Daumen bepeilt :hmm: :D )
Zuletzt geändert von Scorpionhits am Do 23. Jun 2022, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.
Scorpionhits
Leichtmatrose
Beiträge: 92
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 17:41

Re: Großschot Dicke für Neptun 22k

Beitrag von Scorpionhits » Do 23. Jun 2022, 14:34

darf ich hier verlinken?

https://www.ebay.de/itm/255589996019?ha ... _Auction=1

Sowas hier... Sollte nur eine Seele haben das Seil. Sprich Innen nicht hohl. Sonst wirf der Mantel Klinken nach meiner Erfahrung....
Benutzeravatar
harry01
Steuermann
Beiträge: 271
Registriert: So 8. Jul 2018, 23:26
Wohnort: Thüringen

Re: Großschot Dicke für Neptun 22

Beitrag von harry01 » Do 23. Jun 2022, 18:21

Hi
Ich würde kein Poypropylen nehmen.
Da ist mir der Dehnungskoeffizient viel zu groß.
Der Großbaum sollte bei Böjen in der Stellung bleiben und nicht durch die Dehnung weiter auswehen.
Das kann für Festmacher oder Ankerleine gut sein. Da soll es sich ja etwas dehnen.
Liros ist schon eine gute empfehlung.
Lg. Harald
" Mia " : Neptun 27 FK / Dinett
chris
Skipper
Beiträge: 395
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 12:53

Re: Großschot Dicke für Neptun 22

Beitrag von chris » Do 23. Jun 2022, 18:29

Die Liros auf dem Bild sind sehr schön griffig, schneiden nicht in die Hand und haben keine grobe Struktur mit
der man sich die Hände aufscheuert, wenn man mal die Leine durch die Hände gleiten lässt. Die fühlen sich
wie Baumwolle an und gehen auch super durch sämtliche Rollen und Blöcke. 12 mm haben die vielleicht neu
und unbelastet, in der Praxis gehen die eher auf 10 mm runter.

Dass wir hier nicht wirklich über Bruchlast sprechen, sollte doch klar sein. Der Komfort an den Händen ist klar
im Vordergrund. Eine Leine mit Polypropylen und einer groben Struktur würde ich daher sofort austauschen.

@Skorpionhits: Die von Dir verlinkte Leine würde ich bei mir nur als Sorgeleine für die Box verwenden. :tone:
Bei mir hat sich klar die weiche und angenehme 12 mm Liros vom AWN bewährt.

Ich muss dazu aber anmerken, dass ich keine selbstholenden sondern die originalen Neptun-Winschen habe.

Viele Grüße,
Christian
Scorpionhits
Leichtmatrose
Beiträge: 92
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 17:41

Re: Großschot Dicke für Neptun 22

Beitrag von Scorpionhits » Do 23. Jun 2022, 19:09

Winschen???? Das soll doch ne Grossschot werden.... Legst Du die auf die Winschen?
chris
Skipper
Beiträge: 395
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 12:53

Re: Großschot Dicke für Neptun 22

Beitrag von chris » Fr 24. Jun 2022, 09:44

Scorpionhits hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 19:09
Winschen???? Das soll doch ne Grossschot werden.... Legst Du die auf die Winschen?
Ich schrieb doch "sämtliche Rollen und Blöcke". Ich verwende die Liros mit 12 mm als Vor- und Großschot.
Wenn aber jemand selbstholende Winschen hat, muss er evtl. doch eine Nummer kleiner wählen.

Die Liros vom AWN ist meine persönliche Wahl gewesen. Ich bin einfach der Meinung, dass sich die Leinen,
die man häufiger bedient, auch gut in der Hand anfühlen sollten. Ich kaufe solche Leinen auch nicht online
sondern im Laden, wo ich mir einen Eindruck verschaffen kann.

Viele Grüße,
Christian
Benutzeravatar
Virus
Skipper
Beiträge: 570
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:16
Wohnort: Unna

Re: Großschot Dicke für Neptun 22

Beitrag von Virus » Fr 24. Jun 2022, 13:45

Moin,

an der Großschot muss ich kaum Kraft aufwenden, da müssen es keine 12mm sein, für die Vorschot aber finde ich 12mm hingegen als angenehm, ich müsse mal messen gehen meine aber ich hätte sogar 14mm.

Willy
Neptun 25 Segel Nummer 122
Scorpionhits
Leichtmatrose
Beiträge: 92
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 17:41

Re: Großschot Dicke für Neptun 22

Beitrag von Scorpionhits » Fr 24. Jun 2022, 18:14

Am Ende muss das jeder so machen wie er mag :Daumen:

Ich hatte mich nur gewundert. Ich mag nur noch zur Vorschot sagen, das eine dickere Schot natürlich deutlich mehr Gewicht hat. Bei Leichtwind könnte das hinderlich sein, wenn das Gewicht der Schot die Genua nach unten zieht und somit einfallen lässt.

Ich bin auf der Scheelde. Da ist quasi fast immer Wind. Wir nutzen eine 10mm und kommen super klar.
Antworten