guten Abend vom Mainfranken

Seemannsgarn oder neudeutsch "Smalltalk"
Antworten
Mainfranke
Landgänger
Beiträge: 6
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 21:07

guten Abend vom Mainfranken

Beitrag von Mainfranke » Mo 18. Mär 2019, 20:49

Guten Abend zusammen,

wie der Name schon sagt, bin ich am Main zuhause. Und weil ich hier an diesem Fluß geboren bin, wäre ich ein waschechter Mainfranke, wenn man sich in der Dreckbrühe waschen könnte.
Eine Neptun 20 habe ich seit geraumer Zeit und nun sehe ich es als Aufgabe die Worte Main, evtl. Altmühlsee und Boot in einen sinnvollen Zusammenhang zu bringen. Letztes Jahr hat das leider mit dem Slippen nicht geklappt, auch der Urlaub ist entfallen. Dieses Jahr wollen wir wissen, ob und wie sie schwimmt.
Sie - unsere Neptunin - heißt Röbbchen 2 und war vor unserer Zeit am Edersee zu hause.
Wenn dann mal das Schiff im Wasser ist, dann verspreche ich zwei oder drei Bilder. Bisher existiert nur eines vom Trockenschwimmen letztes Jahr auf dem Parkplatz.

Bis die Tage,
Martin
Benutzeravatar
Tenovice
Skipper
Beiträge: 478
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 12:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: guten Abend vom Mainfranken

Beitrag von Tenovice » Di 19. Mär 2019, 06:52

Herzlich Willkommen hier im Forum...

Woran lags mit dem Slippen?

MfG

Christof
Hauptsache gesund und die Frau hat Arbeit...
Neptun 26 KS "Eisbär"
Mainfranke
Landgänger
Beiträge: 6
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 21:07

Re: guten Abend vom Mainfranken

Beitrag von Mainfranke » Di 19. Mär 2019, 20:59

Hallo Christof,

danke nochmals für das Willkommen und auch für Deine Arbeit hier mit dem Forum für uns alle.

Warum das mit dem Slippen nix wurde?
Ein Debakel hat selten einen einzigen Grund. Vielleicht war einer der Gründe das weltbeste Zugfahrzeug zum Slippen, ein Opel Zafira mit Frontantrieb, dessen Anhängelast exakt mit dem zGG meines Trailers mit Boot übereinstimmt (also keine Reserve). Zusätzlich zu allem Elend war an der Slipanlage vom Segelverein recht viel los, da jeder sein Schiffchen vom Trockenen ins Nasse bringen wollte. Der Hafenmeister, der mich zur ersten Versuchsfahrt hätte kranen können (das Kranen war mein Plan B), war krank. Ein weiterer Grund war meine eigene schlechte Vorbereitung. Bis heute weiß ich nicht, wie weit diese Slipanlage ins Wasser hinein betoniert ist - sprich wie weit ich mit einer Deichselverlängerung überhaupt käme - und in welchem Winkel die Rampe abfällt in Grad, um das ganze mal auf dem Papier durchzurechnen. Eine Frage hat mir dazu eine wenig freundliche Antwort eingebracht, was mich nicht unbedingt zum Mitgliedsantrag für den Verein motivieren konnte.
Zusammengefaßt: der Opel, der zu schwach zum Slippen ist, dazu noch die fehlende Deichselverlängerung, von der ich nicht weiß, ob sie mir an dieser Rampe den Hänger versenken würde und ein gebrochener Zeh der Chefin und Vorschoterin sowie eine einmonatige Lustlosigkeit unseres Opel just zwei Tage vor der geplanten Abfahrt zum Brombachsee ließen mich die letzte Saison alle weiteren Versuche einstellen.
Wir haben dann ohne Opel und ohne Neptun den Altmühlsee besucht, was auch sehr schön war. Für dieses Jahr denken wir über den Altmühlsee in Schlungenhof nach, da ist ein Kran. Das Projekt Slippen ist nicht vergessen, nur vertagt.

Gruß Martin
Benutzeravatar
Goselagerer
Leichtmatrose
Beiträge: 57
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 10:52
Wohnort: Ansbach
Kontaktdaten:

Re: guten Abend vom Mainfranken

Beitrag von Goselagerer » Di 2. Apr 2019, 20:49

Hallo Martin, ja in Schungenhof ist ein Kran und auch eine gute Slipanlage. Denk dran du brauchst für den Brombachsee und den Altmühlsee eine Genehmigung vom Landratsamt, da Deine Neptun eine Kajüte hat.
viele Grüße Sören
Neptun22 Backdecker Sanssouci, Segelnummer 3921, BJ 1980
Urlaubsvideos mit unserer Neptun 22 unter: https://www.youtube.com/user/Neptunsegler/
Mainfranke
Landgänger
Beiträge: 6
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 21:07

Re: guten Abend vom Mainfranken

Beitrag von Mainfranke » Do 4. Apr 2019, 20:35

Hallo Sören,

danke Dir für den Hinweis mit der Genehmigung; da bin ich allerdings schon drüber gestolpert, als ich mich für Genehmigung wegen Elektromotor schlau machen wollte :-) Daß man die braucht, habe ich letztes Jahr beim Faltbootfahren am Altmühlsee erfahren. Auf so einen Unfug wäre ich nie gekommen.... Zeuch gibs.
Die Dame vom Landratsamt hat am Telefon geraten, ich müsse schriftlich erklären, daß der Johnson zu Haus liegt und nur der Elektriker bei ist. Gut, daß sie es gesagt hat, sonst wäre ich noch wegen dem Zeug terminlich auf die Schnauze gefallen.

Schau mer mal, was das Jahr noch bringt, vielleicht könnte ich am 4.8. (schlimmstenfalls ohne Boot) mit auftauchen.....

Gruss Martin
Benutzeravatar
Goselagerer
Leichtmatrose
Beiträge: 57
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 10:52
Wohnort: Ansbach
Kontaktdaten:

Re: guten Abend vom Mainfranken

Beitrag von Goselagerer » Mo 15. Apr 2019, 10:46

Wäre ja Schön Dich dabei zu haben.... Wir finden schon ein Plätzchen für Dich!
Neptun22 Backdecker Sanssouci, Segelnummer 3921, BJ 1980
Urlaubsvideos mit unserer Neptun 22 unter: https://www.youtube.com/user/Neptunsegler/
Antworten